• 22.05.2017
      17:40 Uhr
      Auf den Dächern der Stadt Buenos Aires | arte
       

      Die argentinische Hauptstadt Buenos Aires liegt am Río de la Plata und wirkt wie eine europäische Metropole in einem lateinamerikanischen Land. Die Hafenstadt liegt mitten in einem der größten Ballungsräume Südamerikas, wo sie europäische und indigene Kulturen vereint. Hier pulsiert das Leben trotz der heißen Sonne, die oft gnadenlos auf ihre Dächer scheint. Und diese Dächer erzählen vom Gestern, Heute und Morgen dieser kulturellen Hochburg in einem sich ständig wandelnden Land.

      Montag, 22.05.17
      17:40 - 18:35 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

      Die argentinische Hauptstadt Buenos Aires liegt am Río de la Plata und wirkt wie eine europäische Metropole in einem lateinamerikanischen Land. Die Hafenstadt liegt mitten in einem der größten Ballungsräume Südamerikas, wo sie europäische und indigene Kulturen vereint. Hier pulsiert das Leben trotz der heißen Sonne, die oft gnadenlos auf ihre Dächer scheint. Und diese Dächer erzählen vom Gestern, Heute und Morgen dieser kulturellen Hochburg in einem sich ständig wandelnden Land.

       

      Die Flachdächer Buenos Aires sind trotz der oft sengenden Hitze Schauplatz des urbanen Lebens. Dächer, die Ausblicke auf die Vergangenheit und auf die Zukunft geben, die aber vor allem die Seele und Kultur des Landes und der sich stetig verändernden Metropole spiegeln. Im Stadtteil La Boca unterrichtet Majo auf einer Dachterrasse Tango, eine der wohl typischsten Freizeitvergnügungen von Buenos Aires. Auf dem Dach des Hotels Panamericano kultiviert der Denkmalschützer Néstor Zakim seine Liebe zu den architektonischen Schätzen der Städt. Dem geschichtsträchtigen Viertel San Telmo möchte der Streetart-Künstler Pol Corona einen neuen Anstrich geben. Im Stadtteil San Nicolás will Aleja Isa die Dachflächen begrünen und für erneuerbare Energien nutzbar machen. Die Dachterrassen in der Nähe des argentinischen Parlaments eignen sich hervorragend für eine Erholungspause beim Nationalgetränk Mate, dem Symbol der „Argentinidad” - des entspannten, geselligen Zeitvertreibs. Auf Buenos Aires' Dächern wimmelt es nur so von Antennen lokaler Radiosender. Heute errichten Mitglieder der Gruppe Buenos Aires Libre eine weitere Antenne auf einem Dach im Viertel Caballito - „Freier Empfang für alle!” lautet das Motto ihrer Aktion. Inmitten eines der typischen Häuserblocks, der Manzanas, ist ein sehr außergewöhnliches Dach zu entdecken - ein Traum, den sich Jorge Díaz Vaccaro vom Architekten Ramiro Gallardo verwirklichen ließ. Der Palacio Barolo weiß seine Reize von allen Gebäuden am besten zu verbergen. Tomás Thäringen jedoch kennt die schönsten Winkel des Palasts.

      Von Paris über New York und Istanbul bis hin zu Tokio und Buenos Aires entdeckt die fünfteilige Reihe faszinierende Metropolen aus einer neuen Perspektive: von den Dächern aus! Ob idyllisch, innovativ oder schwindelerregend - jedes dieser Dächer erzählt seine ganz eigene Stadtgeschichte.
      Dächer erzählen viel über den Charakter einer Stadt. Sie zeugen vom Umgang mit den wirtschaftlichen, sozialen, demografischen und ökologischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die Reihe dreht sich nicht nur um Wohnraum und Architektur, sondern auch um die Berufe und Lebensformen, die im Laufe der Zeit an diesen außergewöhnlichen Orten entstanden sind. Auf den Dächern entfaltet und entwickelt sich - im wahren und übertragenen Sinne - ein ganz eigenes „Ökosystem”. Die Reihe stellt illustre Dachbewohner und ihre originellen Lebensformen vor.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 22.05.17
      17:40 - 18:35 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.11.2017