• 28.05.2017
      01:55 Uhr
      Wie Tiere sich zu helfen wissen Selbstmedikation in der Natur | arte
       

      Tiere brauchen keinen Arzt - sie können sich selbst heilen. Da die Natur ihnen als ergiebige Apotheke dient, haben sie differenzierte therapeutische Strategien entwickelt. Vor allem Menschenaffen, Schafe, Blaumeisen und Monarchfalter sind die Meister der Selbstheilungskräfte. Schimpansen entwickeln nicht nur ihre eigenen Rezepte, sondern geben diese auch an folgende Generationen weiter. Die Dokumentation zeigt das erstaunliche Verhalten dieser Tiere und wirft eine außergewöhnliche Frage auf: Wo ist die Grenze zwischen Tier und Mensch, wenn beide zu Intelligenz und Kultur fähig sind?

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 28.05.17
      01:55 - 02:50 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

      Tiere brauchen keinen Arzt - sie können sich selbst heilen. Da die Natur ihnen als ergiebige Apotheke dient, haben sie differenzierte therapeutische Strategien entwickelt. Vor allem Menschenaffen, Schafe, Blaumeisen und Monarchfalter sind die Meister der Selbstheilungskräfte. Schimpansen entwickeln nicht nur ihre eigenen Rezepte, sondern geben diese auch an folgende Generationen weiter. Die Dokumentation zeigt das erstaunliche Verhalten dieser Tiere und wirft eine außergewöhnliche Frage auf: Wo ist die Grenze zwischen Tier und Mensch, wenn beide zu Intelligenz und Kultur fähig sind?

       

      Was passiert, wenn Tiere in der Wildnis plötzlich krank werden? Auch sie leiden Schmerzen, haben Infektionen, Hautkrankheiten, sind erkältet oder verderben sich den Magen. Neuartige Forschungen gehen davon aus, dass Tiere in der Lage sind, sich selbst bewusst und aktiv zu heilen. Sie verfügen demnach über heilpraktisches Wissen. Beobachtungen zufolge bedienen sie sich der Natur, als sei diese eine Apotheke, und sie wissen genau, welche Heilpflanzen für welche Leiden einzusetzen sind - all das ohne Medizinstudium und ohne ärztliche Verordnung. Besonders Menschenaffen, Schafe, Blaumeisen und Monarchfalter scheinen die Chefärzte unter den Tieren zu sein. Schimpansen sind sogar in der Lage, ihr erworbenes Wissen über Heilpflanzen, also eigene "Rezepte", an die nachfolgende Generation weiterzugeben.

      Die Dokumentation "Wie Tiere sich zu helfen wissen" berührt nicht lediglich die Thematik der ausgeprägten Instinkte von gewissen Tierarten, sondern geht noch viel weiter: Sie wirft die Frage auf, wo die Grenzen zwischen Tier und Mensch liegen und ab welchem Entwicklungsstadium Intelligenz und Kultur entstehen. Ist es vielleicht sogar möglich, dass sich unsere Vorfahren, die in Symbiose mit der Natur lebten, von den heilpraktischen Handlungen der Tierwelt inspirieren ließen?

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 28.05.17
      01:55 - 02:50 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.05.2017