• 18.02.2018
      07:30 Uhr
      Einsatz in der Drogenklinik Ein Team kämpft gegen Crystal Meth | MDR FERNSEHEN
       

      Mario ist Krankenpfleger und leitet das Haus 23 der Entzugsklinik im thüringischen Mühlhausen. Die Abteilung für Suchtmedizin des Ökumenischen Hainich Klinikums wird überwiegend von Crystal Meth-Konsumenten frequentiert. Die Droge verspricht Leistungsfähigkeit, Selbstbewusstsein, Schönheit, Potenz und macht besonders schnell abhängig. Den Weg aus der Abhängigkeit schaffen nur 30%. Im Ökumenischen Unstrut Hainich Klinikum setzt man auf Freiwilligkeit. Mitarbeiter und Patienten im Haus 23 begegnen sich im freundschaftlichen Miteinander.

      Heute
      07:30 - 08:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Mario ist Krankenpfleger und leitet das Haus 23 der Entzugsklinik im thüringischen Mühlhausen. Die Abteilung für Suchtmedizin des Ökumenischen Hainich Klinikums wird überwiegend von Crystal Meth-Konsumenten frequentiert. Die Droge verspricht Leistungsfähigkeit, Selbstbewusstsein, Schönheit, Potenz und macht besonders schnell abhängig. Den Weg aus der Abhängigkeit schaffen nur 30%. Im Ökumenischen Unstrut Hainich Klinikum setzt man auf Freiwilligkeit. Mitarbeiter und Patienten im Haus 23 begegnen sich im freundschaftlichen Miteinander.

       

      Mario ist Krankenpfleger und leitet das Haus 23 der Entzugsklinik im thüringischen Mühlhausen. Die Abteilung für Suchtmedizin des Ökumenischen Hainich Klinikums wird überwiegend von Crystal Meth-Konsumenten frequentiert. Die Droge verspricht Leistungsfähigkeit, Selbstbewusstsein, Schönheit, Potenz und macht besonders schnell abhängig. Den Weg aus der Abhängigkeit schaffen nur 30%. Im Ökumenischen Unstrut Hainich Klinikum setzt man auf Freiwilligkeit. Mitarbeiter und Patienten im Haus 23 begegnen sich im freundschaftlichen Miteinander.

      Doch wenn was nicht nach den Regeln läuft, zum Beispiel Drogen auftauchen, dann kann der verständnisvolle und lockere Stationsleiter Mario auch anders.

      Viele der Drogenpatienten im Haus 23 sind mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Jana ist Sozialarbeiterin und hilft den Patienten dabei, sich wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Oft sitzen ihr Abhängige gegenüber, deren Geschichten sie nicht zum ersten Mal hört, denn in der Regel werden ihre Patienten rückfällig. Verlässt die Sozialarbeiterin da nicht manchmal die Motivation?

      Ergotherapeut Christian lässt von jedem seiner Patienten zu Beginn der Therapie ein Blatt aus Holz mit deren Wunsch für den Entzug anfertigen. Doch die Ziele, die auf den Blättern stehen, werden nur von wenigen erreicht. Manchmal stirbt ein Patient - die Blätter bleiben. "Natürlich nimmt man die Schicksale mit nach Hause", sagt Christian. Um seine Familie nicht zu belasten, sucht er den Austausch mit den Kollegen.

      Der Film zeigt, wie das Behandlungsteam versucht, den Teufelskreis Crystal Meth zu durchbrechen. Ein Kampf gegen Rückschläge und Verzweiflung, der manchmal aussichtslos erscheint.

      Film von Carsten Fiebeler und Claudia Schröter

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Heute
      07:30 - 08:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.02.2018