• 17.07.2017
      05:50 Uhr
      Unterwegs in Thüringen Unterwegs auf dem Ilmtalradweg (2) | MDR FERNSEHEN Mediathek
       

      Die zweite Etappe der Entdeckungsreise von Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow auf dem Ilmtal Radweg startet in Bad Berka und führt entlang der Ilm bis nach Bad Sulza. Vom Radfahrer-Hotel Velo-Inn in Bad Berka geht’s direkt zum Flugplatz vor den Toren der Stadt. Aus der Luft wirkt die Distanz des Radweges wie ein Katzensprung, immerhin sind es mehr als 50 Kilometer. Die landschaftliche Schönheit, die ihn umgibt, ist von oben besonders gut zu sehen.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 17.07.17
      05:50 - 06:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Die zweite Etappe der Entdeckungsreise von Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow auf dem Ilmtal Radweg startet in Bad Berka und führt entlang der Ilm bis nach Bad Sulza. Vom Radfahrer-Hotel Velo-Inn in Bad Berka geht’s direkt zum Flugplatz vor den Toren der Stadt. Aus der Luft wirkt die Distanz des Radweges wie ein Katzensprung, immerhin sind es mehr als 50 Kilometer. Die landschaftliche Schönheit, die ihn umgibt, ist von oben besonders gut zu sehen.

       

      Die zweite Etappe der Entdeckungsreise von Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow auf dem Ilmtal Radweg startet in Bad Berka und führt entlang der Ilm bis nach Bad Sulza. Vom Radfahrer-Hotel Velo-Inn in Bad Berka geht’s direkt zum Flugplatz vor den Toren der Stadt. Aus der Luft wirkt die Distanz des Radweges wie ein Katzensprung, immerhin sind es mehr als 50 Kilometer. Die landschaftliche Schönheit, die ihn umgibt, ist von oben besonders gut zu sehen.

      Wieder auf sicherem Boden, geht es gemeinsam mit Ditmar Müller, dem Chef des Velo-Inn, per E-Bike Richtung Weimar.
      Der Ilmtal Radweg führt beide vorbei an Buchfahrt mit seinen Felsenhöhlen, der überdachten Brücke und der Mühle zum Feiningerturm in Mellingen.

      Im Bienenmuseum Weimar, das direkt am Weg liegt, trifft Steffi einen erfahrenen Imker, der ihr zeigt, was alles nötig ist, um den Honig aus der Wabe auf den Tisch zu bringen.
      Durch den Ilmpark an Goethes Gartenhaus vorbei, ist es nicht weit bis zu Weimars Hundesportplatz. Steffi Peltzer-Büssow hilft bei der Hundeausbildung.

      Weiter geht’s zu einem kurzen Besuch ins Schloss Tiefurt und entlang am grünen Ilmufer zum KulturGut Ulrichshalben. Dort hat die Pianisten- Familie Roth ein altes Landgut zu einem Ort für Konzerte und Veranstaltungen ausgebaut. Die Moderatorin bewundert den Garten und erlebt ein Klavierkonzert in bester Sommerstimmung.
      Am Radweg liegt auch Apolda, die Stadt der Landesgartenschau. Um die Zukunft der Natur kümmert sich dort Beate Walter. Sie leitet das grüne Klassenzimmer. Die Kinder, die es besuchen, drücken nicht die harte Schulbank, sondern werden kleine Gärtner.

      In Eberstedt steht die stets offene Radfahrerkirche. Wer sie betritt, kann Ruhe und Entspannung finden. In der nahegelegenen Oelmühle herrscht schon wieder fröhliches Treiben. Angelplatz, Steichelzoo und Biergarten locken nicht nur Radfahrer. Wer länger bleiben will, kann im schwimmenden Hüttendorf übernachten.
      Nun ist es bis Bad Sulza nicht mehr weit. Den Kurpark und die Toskana Therme kennt wohl jeder Thüringer. Mit dem Wasser der Heilquelle stärkt sich Steffi Peltzer-Büssow für die letzten Kilometer. Sie führen zu der Stelle, wo die Ilm in die Saale mündet. Hier endet Thüringen und die Radtour der Moderatorin. Zur Belohnung und um die Beine auszuruhen, fährt das ganze Unterwegs-Team mit Segways auf ein Glas Wein zum Weingut Sonnenburg, um zufrieden und entspannt auf das Ilmtal herab zu blicken.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 17.07.17
      05:50 - 06:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.07.2017