• 16.01.2018
      16:00 Uhr
      Sehen statt Hören Gehörlose Schauspieler im Einsatz?! | ARD-alpha
       

      "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte", "Frühling: Schritt ins Licht", "Dr. Klein" oder "Tatort -Totenstille" – erfreulicherweise wird Gehörlosigkeit im Fernsehen immer häufiger thematisiert. Und das zur besten Sendezeit. Aber wie werden Gehörlose dargestellt? Welches Bild wird von Gehörlosen vermittelt? Und warum werden Rollen Gehörloser oft mit hörenden Schauspielern besetzt? Diese und viele andere Fragen diskutiert "Sehen statt Hören"-Moderator Thomas Zander mit Kassandra Wedel, Matthias Schäfer und Thomas Mitterhuber.

      Dienstag, 16.01.18
      16:00 - 16:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte", "Frühling: Schritt ins Licht", "Dr. Klein" oder "Tatort -Totenstille" – erfreulicherweise wird Gehörlosigkeit im Fernsehen immer häufiger thematisiert. Und das zur besten Sendezeit. Aber wie werden Gehörlose dargestellt? Welches Bild wird von Gehörlosen vermittelt? Und warum werden Rollen Gehörloser oft mit hörenden Schauspielern besetzt? Diese und viele andere Fragen diskutiert "Sehen statt Hören"-Moderator Thomas Zander mit Kassandra Wedel, Matthias Schäfer und Thomas Mitterhuber.

       
      • In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte: Wer wagt, gewinnt

      Die gehörlose Natalie will ein Cochlea Implantat (CI) und Musikerin werden. Ihr gehörloser Freund Tim ist dagegen, weil er Angst hat sie zu verlieren. Die gehörlosen Rollen wurden mit hörenden Schauspielern besetzt. Das sehen Gehörlose oft kritisch, nicht authentisch genug. Außerdem werden gehörlosen Schauspielern dabei möglichen Rolle genommen. In diesem Fall wurde Kassandra Wedel als gehörlose Schauspielerin für die Rolle der Natalie angefragt, entschied sich jedoch gegen diese Rolle, weil sie als Gehörlose ohne CI lebt – und keine Rolle übernehmen wollte, die das CI positiv darstellt.

      • Frühling – Schritt ins Licht

      Ein gehörloser Holzschnitzer hat eine hörende Tochter. Zwischen den beiden hat sich einiges an Gefühlen und Problemen angestaut, worüber sie eigentlich reden müssten. Aber sie schaffen es nicht sich auszusprechen und leiden unter der Situation. Mathias Schäfer hat die beiden hörenden Schauspieler gecoacht – in Gebärdensprache und Gehörlosenkultur. Als Coach konnte er auch zu wichtigen kulturellen Besonderheiten beraten.

      • Dr. Klein

      Eine Krankenhausserie, die bereits inklusiv angelegt ist: Sie beschäftigt sich mit der kleinwüchsigen Kinderärztin – und zeigt sowohl ihre berufliche als auch private Situation. Unter anderem hat Kassandra Wedel in der Serie mitgespielt, als gehörlose Mutter mit hörendem Sohn, der für seine Eltern dolmetscht. Im Film sollte gezeigt werden, dass es nicht seine Aufgabe ist, für die gehörlose Mutter zu sorgen - sondern dass er auch getrennt von ihr im Internat sein kann, um eine Gesangsausbildung zu machen. Die Rollen wurden authentisch besetzt – der Sohn wurde von einem Coda gespielt.

      Willkommen bei "Sehen statt Hören" - der einzigen Sendereihe in der deutschen Fernsehlandschaft, die im Bild sichtbar macht, was man sonst nur im Ton hört! Nicht im "Off", sondern im "On" werden hier die Inhalte präsentiert - mit den visuellen Mitteln des Fernsehens, Gebärdensprache und offenen Untertiteln.

      Zielpublikum sind vor allem die etwa 300.000 gehörlosen, spätertaubten oder hochgradig schwerhörigen Zuschauerinnen und Zuschauern in der Bundesrepublik, die ein solches Programm benötigen, das ihren Kommunikationsbedürfnissen entspricht und ihnen optimale Verständlichkeit ermöglicht, aber auch alle anderen, die sich von den Themen und der ungewöhnlichen Machart angesprochen fühlen.

      In wöchentlich 30 Minuten bringt das vom BR produzierte und in allen Dritten Programmen ausgestrahlte Magazin Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt, Familie, Freizeit, Sport über Kunst, Kultur, Bildung, Geschichte bis hin zu politischen, sozialen, rechtlichen und behindertenspezifischen Themen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 16.01.18
      16:00 - 16:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.01.2018