• 10.04.2014
      13:50 Uhr
      Paradies und zurück Fernsehfilm Frankreich 2012 (Paradis amers) | arte
       

      Der 14-jährige Hugo zieht mit seinen Eltern von Nordfrankreich auf die vor Mosambik gelegene Insel Mayotte. Seine wider Willen gemachten Erfahrungen mit der Insel und ihren Einwohnern stellen sein Weltbild auf den Kopf und schärfen sein politisches und soziales Bewusstsein: Seinem eigenen Heimatland steht er auf einmal kritischer gegenüber.

      Donnerstag, 10.04.14
      13:50 - 15:20 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

      Der 14-jährige Hugo zieht mit seinen Eltern von Nordfrankreich auf die vor Mosambik gelegene Insel Mayotte. Seine wider Willen gemachten Erfahrungen mit der Insel und ihren Einwohnern stellen sein Weltbild auf den Kopf und schärfen sein politisches und soziales Bewusstsein: Seinem eigenen Heimatland steht er auf einmal kritischer gegenüber.

       

      Der 14-jährige Hugo lebt mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester in einem ruhigen Vorort von Lille in Nordfrankreich. Als seine Eltern Guillaume und Isabelle, beide Lehrer, ihm eröffnen, dass ihre Versetzung ins Übersee-Département bewilligt wurde, ist Hugo alles andere als begeistert: Er will sein bisheriges Zuhause, wo er mit zwei Freunden eine Band hat, auf keinen Fall verlassen, um auf eine Insel mitten im Indischen Ozean zu ziehen. Doch die Eltern, die sich brennend für andere Kulturen interessieren, können das Abenteuer kaum abwarten und lassen nicht mit sich reden. Doch schon die Ankunft auf Mayotte gestaltet sich schwierig: Die Abholung am Flughafen funktioniert nicht, und da ihr Haus noch nicht fertig ist, müssen sie provisorisch in einem Hotel gegenüber einer Barackensiedlung unterkommen.

      Aline und Jean-Marc, ein schon längst eingelebtes Lehrerpaar aus Frankreich, helfen Hugos Familie, sich auf der Insel zurechtzufinden. Doch Guillaume und Isabelle, die von Strand und Palmen geträumt hatten, sind ebenso wie ihre Kinder von der Armut auf Mayotte geschockt. In seiner Klasse lernt Hugo die zwei Jahre ältere Zaïnaba kennen. Er verliebt sich in sie und die beiden beginnen eine Beziehung, die sie vor den anderen jedoch geheim halten. Durch Zaïnaba ändert sich Hugos Einstellung langsam und er findet Gefallen an seinem neuen Leben. Als Zaïnaba ihm sagt, dass sie schwanger ist, wendet sich Hugo zunächst an Françoise, seine Klassenlehrerin. Diese möchte Hugos Eltern die Neuigkeit schonend beibringen, Guillaume und Isabelle reagieren jedoch völlig verständnislos: Sie machen Hugo harte Vorwürfe und schicken ihn wütend zurück nach Frankreich. Dabei ist Hugo sein Heimatland fremd geworden ...

      Basierend auf einem Roman von Mikaël Ollivier stellt Christian Faures "Paradies und zurück" das von Armut geprägte Leben auf der Komoren-Insel Mayotte einer übersättigten europäischen Konsumgesellschaft gegenüber. Regisseur Christian Faure drehte bereits "Un amour à taire" (2005), der beim Fernsehfilm-Festival von Luchon den Jury-Preis erhielt, sowie "Fais danser la poussière" (2010) und "Le monde à ses pieds" (2011). Thomas Jouannet und Isabelle Gélinas zählen zu den profiliertesten Schauspielern des französischen Fernsehens.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 10.04.14
      13:50 - 15:20 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.12.2017