• 16.11.2017
      02:15 Uhr
      Mein Ausland: "Es geht um Versöhnung" Die deutsche Minderheit in Tschechien | PHOENIX
       

      Sie besitzen tschechische Pässe, sprechen die tschechische Sprache, haben in Tschechien ihre Wurzeln und ihre Heimat - und doch fühlen sie sich nicht als Tschechen: Rund 20.000 tschechische Staatsbürger bekennen sich heute zur deutschen Nationalität, ein kleiner Rest der 3 Mio. tschechoslowakischen Deutschen, die vor Krieg und Vertreibung hier gelebt haben.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 16.11.17
      02:15 - 03:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Sie besitzen tschechische Pässe, sprechen die tschechische Sprache, haben in Tschechien ihre Wurzeln und ihre Heimat - und doch fühlen sie sich nicht als Tschechen: Rund 20.000 tschechische Staatsbürger bekennen sich heute zur deutschen Nationalität, ein kleiner Rest der 3 Mio. tschechoslowakischen Deutschen, die vor Krieg und Vertreibung hier gelebt haben.

       

      Sie besitzen tschechische Pässe, sprechen die tschechische Sprache, haben in Tschechien ihre Wurzeln und ihre Heimat - und doch fühlen sie sich nicht als Tschechen: Rund 20.000 tschechische Staatsbürger bekennen sich heute zur deutschen Nationalität, ein kleiner Rest der 3 Mio. tschechoslowakischen Deutschen, die vor Krieg und Vertreibung hier gelebt haben.

      ARD-Korrespondent Jürgen Osterhage und das Team aus dem Studio Prag reisen quer durch das Land, vom Böhmerwald bis nach Schlesien, und schauen sich um unter den Deutschen in Tschechien: Wie leben sie heute, was verbindet sie, was bedeutet ihnen ihr Deutschsein - und wie schauen die Tschechen auf "ihre" Deutschen? Seit der Wende können Minderheit und Mehrheit wieder frei aufeinander zugehen. Alte Ängste verblassen - und die junge tschechische Generation entdeckt die Geschichte der böhmischen Deutschen als Geschichte der eigenen Heimat.

      Film von Jürgen Osterhage

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 16.11.17
      02:15 - 03:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.11.2017