• 20.03.2017
      20:15 Uhr
      Der Fall Serrano (Mort d'un pourri) | arte
       

      Der Parlamentarier Philippe Dubaye ruft mitten in der Nacht seinen alten Freund Xavier Maréchal an: Er hat soeben seinen Kollegen Serrano ermordet, der Dubaye drohte, ihn mit Beweisen für seine korrupten Methoden zu erpressen. Maréchal willigt ein, Dubaye ein Alibi zu verschaffen und für ihn zu lügen. Kommissar Moreau von der Kriminalpolizei misstraut ihm jedoch, und Xavier gerät unter Druck. Als Nächstes tritt auch noch ein Auftragsmörder-Paar auf den Plan, dessen Auftraggeber, ebenso wie die Polizei, hinter den Beweisen her sind, für die Serrano sterben musste.

      Montag, 20.03.17
      20:15 - 22:15 Uhr (120 Min.)
      120 Min.
      HD-TV

      Der Parlamentarier Philippe Dubaye ruft mitten in der Nacht seinen alten Freund Xavier Maréchal an: Er hat soeben seinen Kollegen Serrano ermordet, der Dubaye drohte, ihn mit Beweisen für seine korrupten Methoden zu erpressen. Maréchal willigt ein, Dubaye ein Alibi zu verschaffen und für ihn zu lügen. Kommissar Moreau von der Kriminalpolizei misstraut ihm jedoch, und Xavier gerät unter Druck. Als Nächstes tritt auch noch ein Auftragsmörder-Paar auf den Plan, dessen Auftraggeber, ebenso wie die Polizei, hinter den Beweisen her sind, für die Serrano sterben musste.

       

      Xavier "Xav" Maréchal wird eines Nachts von seinem Freund und ehemaligen Militärkameraden Philippe Dubaye angerufen: Philippe, der inzwischen Politiker und Parlamentsabgeordneter ist, hat soeben seinen Kollegen Serrano ermordet. Philippe bittet Xav, ihm ein Alibi zu verschaffen und vor der Polizei für ihn zu lügen. Xav willigt ein, doch es stellt sich als äußerst schwierig heraus, den erfahrenen Kommissar Moreau zu überzeugen. Von dem Kommissar erfährt Xav auch von einer Akte, der sogenannten Akte Serrano, die das eigentliche Mordmotiv gewesen sein soll. Viel zu spät erfährt Xav schließlich, dass der Ermordete ein Tagebuch über die korrupten Praktiken zahlreicher Spitzenpolitiker geführt hat und damit zahllose Parlamentarier belasten konnte. Nun sind Xav und Philippe im Besitz der brisanten Akte, und es ist Wahljahr, wodurch sie ins Fadenkreuz vieler korrupter aber auch mächtiger Menschen geraten. Schon bald gibt es neue Tote, und auch Philippe fällt dem Selbstschutzinstinkt eines unbekannten Verdächtigten zum Opfer. Von allen Seiten wenden sich plötzlich Männer mit unterschiedlichen Interessen an Xav, darunter Kommissar Moreau, der Politiker Tomski und der einflussreiche Restaurantbesitzer Fondari - doch wem kann er trauen? Gemeinsam mit Philippes Geliebter Valérie macht sich Xav daran, sowohl sich selbst als auch die Akte vor dem unbekannten Mörder zu schützen.

      Alain Delon spielt in diesem packenden Verschwörungsthriller die Hauptrolle. Wie bereits in dem Kriegsfilm "Sie fürchten weder Tod noch Teufel" sowie in "Nur die Sonne war Zeuge" und "Der Swimmingpool" spielt er an der Seite von Maurice Ronet. Georges Lautner verwendet Standfotos aus allen drei Filmen, um Xav und Philippe glaubhaft als Freunde und Kriegskumpane zu etablieren.

      Xavier 'Xav' Maréchal: Alain Delon
      Valérie: Ornella Muti
      Christiane: Stéphane Audran
      Françoise: Mireille Darc
      Philippe Dubaye: Maurice Ronet
      Kommissar Moreau: Michel Aumont
      Serrano: Charles Moulin
      Tomski: Klaus Kinski
      Fondari: Julien Guiomar

      Darsteller: Alain Delon
      Darsteller: Ornella Muti
      Darsteller: Stéphane Audran
      Darsteller: Mireille Darc
      Darsteller: Maurice Ronet
      Darsteller: Michel Aumont
      Darsteller: Charles Moulin
      Darsteller: Klaus Kinski
      Darsteller: Julien Guiomar
      Sonstige Mitwirkung: Philippe Sarde
      Sonstige Mitwirkung: Michelle David
      Regie: Georges Lautner
      Autor: Raf Vallet
      Kamera: Henri Decaë
      Drehbuch: Michel Audiard
      Sonstige Mitwirkung: ARTE F

      Wird geladen...
      Montag, 20.03.17
      20:15 - 22:15 Uhr (120 Min.)
      120 Min.
      HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2017