• 17.05.2018
      19:40 Uhr
      Re: Bürger machen Politik Neue Perspektiven für die Banlieue? | arte
       

      In der Pariser Vorstadt Créteil machen Bürger Politik. Hier organisiert sich die Zivilgesellschaft von unten. David Cousy, selbst Sohn einer Einwandererfamilie, hat den Bürgerverein Créteil 3.0 ins Leben gerufen; der stehe für Teilhabe, Transparenz und für das Zusammentreffen aller Generationen. Mit der Politik der etablierten Parteien ist David nicht einverstanden. Präsident Emmanuel Macron verspreche viel, bewege aber in den Vorstädten nichts. Das will sein Verein ändern.

      Donnerstag, 17.05.18
      19:40 - 20:15 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

      In der Pariser Vorstadt Créteil machen Bürger Politik. Hier organisiert sich die Zivilgesellschaft von unten. David Cousy, selbst Sohn einer Einwandererfamilie, hat den Bürgerverein Créteil 3.0 ins Leben gerufen; der stehe für Teilhabe, Transparenz und für das Zusammentreffen aller Generationen. Mit der Politik der etablierten Parteien ist David nicht einverstanden. Präsident Emmanuel Macron verspreche viel, bewege aber in den Vorstädten nichts. Das will sein Verein ändern.

       

      In der Pariser Vorstadt Créteil machen Bürger Politik. Hier organisiert sich die Zivilgesellschaft von unten. David Cousy, selbst Sohn einer Einwandererfamilie, hat den Bürgerverein Créteil 3.0 ins Leben gerufen; der stehe für Teilhabe, Transparenz und für das Zusammentreffen aller Generationen.

      "Die Zeit der alten Parteien ist vorbei, wir brauchen mehr Bürgerbeteiligung, mehr direkte Demokratie." Der 25-jährige David stammt aus der Pariser Vorstadt Créteil. Er kommt aus einfachen Verhältnissen, beide Eltern sind Migranten, sein Vater arbeitet als LKW-Fahrer. David hat sich aus eigenen Kräften hochgearbeitet, er hat es geschafft, an einer Vorstadtuni zu studieren, und er hat jetzt einen Job in einer Werbeagentur ergattert. Die Interessen der kleinen Leute sieht er in der Politik jedoch nicht vertreten, sagt er, die würden nur von den Absolventen der Eliteschulen und dem etablierten Parteiapparaten bestimmt.

      Von dem neuen Präsidenten Emmanuel Macron ist er enttäuscht, er verspreche viel, doch passiert sei bislang zu wenig. David hat deshalb mit seinen multikulturellen Freunden aus der Vorstadt den Verein Créteil 3.0 gegründet. Er will die Belange der Bürger, vor allem der jungen Leute, nach vorne bringen. Davids Leitspruch: "Wir wissen selbst, was wir wollen, wir können uns allein organisieren!" Und sein großes Ziel: Gemeinsam mit seinen Freunden will er das Rathaus der Stadt erobern, das seit 40 Jahren von demselben sozialistischen Bürgermeister gehalten wird. Dazu experimentieren sie mit neuen Politikformen: direkter Demokratie, Transparenz und Zusammenhalt der Bürger.

      Die Reportage-Reihe auf ARTE erzählt Geschichten von Menschen - authentisch und ganz nah dran. Es sind Geschichten, die hinter den Schlagzeilen stecken, die berühren, erstaunen und zum Nachdenken anregen. In 30 Minuten zu einem aktuellen Thema zeigt jede Reportage eine Facette Europas, begegnet spannenden Menschen und taucht in andere Lebenswelten ein. "Re:" macht damit Europa in seiner Vielfalt erlebbar und begreifbar. Immer montags bis freitags um 19.40 Uhr und jederzeit im Netz.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 17.05.18
      19:40 - 20:15 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.05.2018