• 17.04.2018
      16:00 Uhr
      Grenzenloses Frankreich Französisch-Guayana | arte
       

      Angefangen vom Anbau von Regenwald-Schokolade über die Erforschung des Nutzens bestimmter Insekten- oder Palmenarten bis hin zu einem Baumhaushotel mitten im Regenwald - auch im französischen Übersee-Département Guayana schweben den Menschen die unterschiedlichsten Projekte im Einklang mit der Natur vor. Guayana ist das flächenmäßig größte französische Département. Seine rund 85.000 Quadratkilometer sind von tropischem Regenwald bedeckt. Den Zuschauer erwarten überraschende Entdeckungen.

      Dienstag, 17.04.18
      16:00 - 16:50 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

      Angefangen vom Anbau von Regenwald-Schokolade über die Erforschung des Nutzens bestimmter Insekten- oder Palmenarten bis hin zu einem Baumhaushotel mitten im Regenwald - auch im französischen Übersee-Département Guayana schweben den Menschen die unterschiedlichsten Projekte im Einklang mit der Natur vor. Guayana ist das flächenmäßig größte französische Département. Seine rund 85.000 Quadratkilometer sind von tropischem Regenwald bedeckt. Den Zuschauer erwarten überraschende Entdeckungen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Xavier Lefebvre

      Guayana ist das flächenmäßig größte französische Département. Seine rund 85.000 Quadratkilometer sind von tropischem Regenwald bedeckt. Den Zuschauer erwarten überraschende Entdeckungen. Am Strand von Cayenne praktiziert Yannick eine neue Kampfsportart namens Djokan. Der Sport ist das Ergebnis einer zehnjährigen Recherchearbeit in ganz Guayana und verbindet moderne Praktiken mit jahrhundertealten Kriegstraditionen.

      Einige Paddelschläge von Régina entfernt realisiert Olivier seit 15 Jahren ein verrücktes Projekt: Er will eine seit dem 19. Jahrhundert stillgelegte Kakaoplantage wieder rentabel machen und enthüllt die Geheimnisse seiner Regenwald-Schokolade. Im Palmengarten von Matiti erforscht der Pflanzenchemiker Daniel die saftigen Wassaï-Früchte. In seinem Labor extrahiert er den Nektar und untersucht die antioxidativen und krebsvorbeugenden Eigenschaften der Palmen.

      Der Ökodesigner Pierre kreiert in seinem Atelier in Macouria interessante Dekorationsgegenstände aus Abfall. In Ayawande, am Ufer des Maroni-Flusses, lassen Elvis und seine Kollegen die Sanpula-Trommel ihrer Vorfahren wieder erklingen. Zwischen 10.000 und 20.000 Kalina leben noch auf dem Kontinent, darunter 3.000 in Französisch-Guayana.

      In den Küstenwäldern erforscht die Ornithologin Alizée, die hier in der Natur aufgewachsen ist, wie sich die Fragmentierung von Naturräumen auf verschiedene Vogelarten auswirkt. Bei Sinnamary liegt die Werkstatt von Marie-Louise, die Folklore und Märchen aus Französisch-Guyana mit der traditionellen Herstellung von Maniokmehl verbindet. Lionel lebt seit 20 Jahren mitten im Dschungel. In seinen Baumhäusern empfängt er Touristen aus aller Welt, die einmal im Herzen des Regenwalds übernachten wollen.

      Am Ufer des Petit-Saut, dem größten künstlichen See von ganz Frankreich, widmen sich Vincent und Christophe dem Studium von Insekten. Christophe erforscht den biomedizinischen Nutzen von Ameisen, und Vincent will Spinnen als natürliche Insektizide in der Landwirtschaft einsetzen.

      Landschaftliche Schönheit, kulturelle Highlights und außergewöhnliche Begegnungen: Von La Réunion über Guadeloupe bis Neukaledonien - die Dokumentationsreihe nimmt den Zuschauer mit auf eine faszinierende Entdeckungsreise in die Französischen Überseegebiete. Einzigartige Luftaufnahmen präsentieren die landschaftliche Vielfalt und die Schönheit der Naturschauplätze. Die architektonischen und kulturellen Besonderheiten der Länder nimmt die Kamera genauso in den Blick wie die Menschen, die hier leben. Mit ihrem Engagement und ihren außergewöhnlichen Berufen verleihen sie ihrer (Wahl-)Heimat ihre eigene, lebendige Identität.

      Die Dokumentationsreihe verbindet Landschaftsbilder und Luftaufnahmen von einer einzigartigen Ästhetik mit einer poetischen Narration. Der Zuschauer erlebt die Menschen, ihre außergewöhnlichen Berufe und ihre naturnahen Lebensbedingungen hautnah. Die zurückgelegten Etappen und Wege veranschaulicht die Sendereihe anhand von Karten und verbindet das Ganze zu einem originellen und liebenswerten Porträt des jeweiligen Überseegebietes, das dessen kultureller und landschaftlicher Vielfalt in jeder Hinsicht Rechnung trägt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 17.04.18
      16:00 - 16:50 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.04.2018