• 07.12.2017
      11:50 Uhr
      Die wunderbare Welt der Weine Frankreich: Bordeaux, Weinberge am Wasser | arte
       

      Das Weinanbaugebiet Bordeaux mit seinen wie mit dem Lineal gezogenen Rebflächen produziert die berühmtesten und teuersten Weine der Welt. Tausende von Weingütern, hier Châteaux genannt, bilden mit ihren herrschaftlichen Anwesen eine elegante Kulisse für die Grand Crus, die den Ruhm des Bordeaux vor 300 Jahren begründeten. Ein Weinanbaugebiet der Superlative und das, obwohl die Bedingungen alles andere als ideal sind: Das feuchte Klima und der Wasserreichtum sprechen eher gegen Rebkulturen. Aber die Menschen haben im Lauf der Zeit Erfahrungen gesammelt, die es ihnen ermöglichen, mit den Launen der Natur fertigzuwerden.

      Donnerstag, 07.12.17
      11:50 - 12:15 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

      Das Weinanbaugebiet Bordeaux mit seinen wie mit dem Lineal gezogenen Rebflächen produziert die berühmtesten und teuersten Weine der Welt. Tausende von Weingütern, hier Châteaux genannt, bilden mit ihren herrschaftlichen Anwesen eine elegante Kulisse für die Grand Crus, die den Ruhm des Bordeaux vor 300 Jahren begründeten. Ein Weinanbaugebiet der Superlative und das, obwohl die Bedingungen alles andere als ideal sind: Das feuchte Klima und der Wasserreichtum sprechen eher gegen Rebkulturen. Aber die Menschen haben im Lauf der Zeit Erfahrungen gesammelt, die es ihnen ermöglichen, mit den Launen der Natur fertigzuwerden.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Sarah Carpentier
      Eric Michaud

      Bordeaux ist ein Weinanbaugebiet der Superlative - was ihm nicht unbedingt vorherbestimmt war. Denn eigentlich sind die Bedingungen alles andere als ideal: Das feuchte Klima und der Wasserreichtum sprechen eher gegen Rebkulturen. Aber die Menschen haben im Lauf der Zeit Erfahrungen gesammelt, die es ihnen ermöglichen, mit den geografischen und klimatischen Launen der Natur fertigzuwerden.

      Die aus Dänemark stammende Familie Cruse hat sich vor zwei Jahrhunderten auf Château Laujac niedergelassen. In sechster Generation bewirtschaften Vanessa und René-Philippe Duboscq das Weingut im Médoc. Um Reben anbauen zu können, musste der Boden des Anwesens erst mittels Drainagen entwässert werden. Das Anwesen liegt im Norden des Médoc, nur fünf Kilometer vom Mündungsdelta und dem Atlantik entfernt. Das Wort Médoc kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Land inmitten von Wasser“. Ihre Familiengeschichte begann in Bordeaux, wo sich die aus Nordeuropa stammenden Händler niederließen, um im größten Atlantikhafen Europas ihre Weine ins Ausland zu verschiffen.

      Ihren architektonischen Reichtum verdankt die inzwischen zum Weltkulturerbe zählende Stadt dem florierenden Weinhandel. Nicht nur als Transportweg ist der Fluss unverzichtbar für den Vertrieb der Weine ins Ausland. 30 Kilometer südlich von Bordeaux liegt am Ufer des Flusses Ciron das malerische Dorf Cérons. Hier stellt Xavier Perromat seit 30 Jahren mit unerschöpflicher Geduld einen erlesenen Likörwein her, dem die vom Flussufer aufsteigenden Nebel sein unverwechselbares Aroma verleihen.

      Auf den Weinbergen dieser Welt verbindet sich das Fachwissen hart arbeitender Winzer mit den geheimnisvollen Kräften der Natur. Ob am Wasser gelegen, im Schutz hoher Berge oder am Rand einer Wüste veranschaulichen Weingüter die Vielfalt dieser besonderen Art der Landwirtschaft.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 07.12.17
      11:50 - 12:15 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.12.2017