• 13.09.2017
      19:40 Uhr
      Re: Jagd auf Vogeljäger – Kampf gegen den Vogelmord auf Malta Reportage Deutschland 2017 | arte Mediathek
       

      Allein in Europa werden etwa 100 Millionen Vögel pro Jahr gejagt, also ganz legal geschossen und gefangen. Dazu kommen 20 bis 40 Millionen Zugvögel, vor allem Finken und andere Singvögel, die illegal gejagt, und damit gewildert werden. Mit großem Aufwand werden in Deutschland und anderen Ländern Mitteleuropas bedrohte Vogelarten geschützt, darunter zahllose Zugvögel. Doch gerade diese landen auf ihren Flugrouten zu Millionen in den Fallen südeuropäischer Jäger oder werden einfach abgeschossen. Hot-Spots der Vogeljagd sind die Küsten und Inseln des Mittelmeeres wie Malta.

      Mittwoch, 13.09.17
      19:40 - 20:15 Uhr (35 Min.)
      35 Min.

      Allein in Europa werden etwa 100 Millionen Vögel pro Jahr gejagt, also ganz legal geschossen und gefangen. Dazu kommen 20 bis 40 Millionen Zugvögel, vor allem Finken und andere Singvögel, die illegal gejagt, und damit gewildert werden. Mit großem Aufwand werden in Deutschland und anderen Ländern Mitteleuropas bedrohte Vogelarten geschützt, darunter zahllose Zugvögel. Doch gerade diese landen auf ihren Flugrouten zu Millionen in den Fallen südeuropäischer Jäger oder werden einfach abgeschossen. Hot-Spots der Vogeljagd sind die Küsten und Inseln des Mittelmeeres wie Malta.

       

      Allein in Europa werden etwa 100 Millionen Vögel pro Jahr gejagt, also ganz legal geschossen und gefangen. Dazu kommen 20 bis 40 Millionen Zugvögel, vor allem Finken und andere Singvögel, die illegal gejagt, und damit gewildert werden. Mit großem Aufwand werden in Deutschland und anderen Ländern Mitteleuropas bedrohte Vogelarten geschützt, darunter zahllose Zugvögel. Doch gerade diese landen auf ihren Flugrouten zu Millionen in den Fallen südeuropäischer Jäger oder werden einfach abgeschossen. Hot-Spots der Vogeljagd sind die Küsten und Inseln des Mittelmeeres wie Malta.

      Dagegen kämpfen Vogelschützer vieler Länder, angeführt vom „Komitee gegen den Vogelmord“ aus Bonn. Axel Hirschfeld, Alexander Heyd und andere Aktivisten aus ganz Europa versuchen, Stieglitz, Turteltaube, Wespenbussard und Co. zu retten. Mehrmals jährlich – vor allem während des Herbst- und Frühjahrszuges der gefiederten Migranten – werden in Italien, auf Zypern und Malta sogenannte Vogelschutzcamps veranstaltet, um den Wilderern mit Ferngläsern, Spektiven, Foto- und Videokameras auf die Spur zu kommen. Mit Erfolg! Ein Kamerateam von „Re:“ hat die Vogelschützer bei Ihrer „Jagd auf Vogeljäger“ auf Malta über mehrere Wochen begleitet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 13.09.17
      19:40 - 20:15 Uhr (35 Min.)
      35 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2017