• 13.08.2017
      01:35 Uhr
      Blur im Zénith von Paris Musik Frankreich 2015 / Schwerpunkt: Summer of Fish 'n' Chips | arte
       

      Im Sommer 2015 standen die vier kühnen Engländer von Blur zum ersten Mal nach über zwölf Jahren, damals noch mit dem sechsten Studioalbum „Think Tank“ frisch im Gepäck, endlich wieder auf der Bühne des legendären Pariser Zénith. Und zwar in Originalbesetzung. Bei ihrem langersehnten Auftritt in der französischen Hauptstadt präsentierte die Band ihr im Frühjahr erschienenes Überraschungsalbum „The Magic Whip“ und nutzte den Anlass auch, um ihre größten Erfolge mit dem Publikum zu feiern.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 13.08.17
      01:35 - 02:50 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

      Im Sommer 2015 standen die vier kühnen Engländer von Blur zum ersten Mal nach über zwölf Jahren, damals noch mit dem sechsten Studioalbum „Think Tank“ frisch im Gepäck, endlich wieder auf der Bühne des legendären Pariser Zénith. Und zwar in Originalbesetzung. Bei ihrem langersehnten Auftritt in der französischen Hauptstadt präsentierte die Band ihr im Frühjahr erschienenes Überraschungsalbum „The Magic Whip“ und nutzte den Anlass auch, um ihre größten Erfolge mit dem Publikum zu feiern.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Fabien Raymond

      Eine beeindruckende Reise haben die Briten seit der Bandgründung Ende der 80er Jahre zurückgelegt: Blur zählte in den 90ern zu den führenden Britpop-Formationen. Die Bandmitglieder Damon Albarn, Graham Coxon, Alex James und Dave Rowntree prägten den Alternative Rock mit legendären Titeln wie „Song 2“ oder „Girls & Boys“. Ihre Alben sind allesamt bemerkenswert, ab den euphorischen Anfängen mit „Leisure“ (1991) und dem coolen Single-Erfolg „There’s No Other Way“, gefolgt von dem frechen „Parklife“ (1994) mit seinen gewagten Titeln zwischen Pop und Rock. 1997 zeigte sich die Band mit Erscheinen des Albums “Blur“ zunehmend experimentierfreudig. 1999 folgte das hypnotische Opus “13“ mit dem anmutigen Song „Tender“ und dem lässigen „Coffee & TV“. Sie begeisterten ihr Publikum nicht nur durch Damon Albarns schelmisches Grinsen, sondern auch durch dynamische Chöre und ein lässiges Bläserquartett, lyrische Höhenflüge, raue Gitarrenklänge und ausgeklügelte Melodien. Ein gelungener Sommerabend in Paris.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 13.08.17
      01:35 - 02:50 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo HD-TV Original mit Untertitel

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.12.2017