• 11.01.2017
      11:00 Uhr
      Schätze Südostasiens Vietnam - Durch das Land der heiligen Tiere | arte
       

      Fünf Länder Südostasiens liegen auf der Reiseroute der fünfteiligen Dokumentationsreihe. In Laos, Kambodscha, Thailand, Myanmar und Vietnam macht das Filmteam Station, fängt die bezaubernden Landschaften ein und porträtiert die Bewohner in ihrem Alltag.

      • Die Dokumentation entdeckt die Landschaften Vietnams aus der Vogelperspektive und begleitet Menschen durch ihren Alltag. In der Kaiserstadt Hué zeigt sie die alte Kunst des Drachenbaus, in der idyllischen Bergregion um Da Lat die Arbeit einer Hochzeitsfotografin. Und in Ho-Chi-Minh-Stadt begleitet sie einen der vielen Rikscha-Fahrer durch den höllischen Verkehr.

      Mittwoch, 11.01.17
      11:00 - 11:50 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

      Fünf Länder Südostasiens liegen auf der Reiseroute der fünfteiligen Dokumentationsreihe. In Laos, Kambodscha, Thailand, Myanmar und Vietnam macht das Filmteam Station, fängt die bezaubernden Landschaften ein und porträtiert die Bewohner in ihrem Alltag.

      • Die Dokumentation entdeckt die Landschaften Vietnams aus der Vogelperspektive und begleitet Menschen durch ihren Alltag. In der Kaiserstadt Hué zeigt sie die alte Kunst des Drachenbaus, in der idyllischen Bergregion um Da Lat die Arbeit einer Hochzeitsfotografin. Und in Ho-Chi-Minh-Stadt begleitet sie einen der vielen Rikscha-Fahrer durch den höllischen Verkehr.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Christian Schidlowski

      Mehr als 30 Jahre nach dem Ende des Krieges präsentiert sich Vietnam als eines der faszinierendsten Länder Asiens. Alte, von üppigem Dschungel überwucherte Kaiserresidenzen, quirlige Städte im französischen Kolonialstil und Landschaften wie aus dem Märchenbuch machen das ehemalige Indochina zu einem Fest aus Farben, Düften und Klängen.

      Manche Landschaften Vietnams sind von einer so unwirklichen Schönheit, als seien sie von Designern entworfen. Die Halong-Bucht im Norden des Landes ist eine Ansammlung von 3.000 zuckerhutartigen Inseln. Dazwischen leben Menschen auf ihren Hausbooten. Die Schülerin Hong Nhung führt durch ihren Alltag, der sich nur auf dem Wasser abspielt. Im Mittelpunkt der Entdeckungsreise durch Vietnam - einer Welt, die von Ausländern bis heute kaum verstanden wird - stehen Lebensart, Mythen und Alltagskultur der Vietnamesen. Hanois breite Boulevards und der nie endende Strom von Millionen Motorrollern verleihen der Hauptstadt des Landes ein besonderes Flair. Im alten Wasserpuppentheater erfährt man viel über die Kultur Vietnams. Seine Figuren stehen für die Vielschichtigkeit der vietnamesischen Seele. Der Drache symbolisiert Kraft und Macht, die Schildkröte ein langes Leben und der Phönix die Schönheit. Diesen Tieren begegnet man in Vietnam auf Schritt und Tritt.

      Die Dokumentation entdeckt die Landschaften Vietnams aus der Vogelperspektive und begleitet Menschen durch ihren Alltag. In der Kaiserstadt Hué zeigt sie die alte Kunst des Drachenbaus, in der idyllischen Bergregion um Da Lat die Arbeit einer Hochzeitsfotografin. Und in Ho-Chi-Minh-Stadt begleitet sie einen der vielen Rikscha-Fahrer durch den höllischen Verkehr.

      Dokumentationsreihe Deutschland 2014

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 11.01.17
      11:00 - 11:50 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.11.2017