• 19.05.2017
      12:15 Uhr
      Re: Wo sind die Helden? Nachwuchsprobleme bei der Bundeswehr | arte
       

      Die Skandale von Pfullendorf, der Fall Franco A. und dann noch Wehrmachtsdevotionalien: Die Bundeswehr kommt nicht aus den Negativschlagzeilen. Dabei hat sie schon länger ein Problem: Fünf Jahre nach Abschaffung der Wehrpflicht fehlt es am Nachwuchs. Die Belastung steigt, doch es gibt zu wenig Soldaten. Nach außen präsentiert sich die Bundeswehr als weltoffene und demokratische Armee, doch Diskriminierung und Extremismus werden zu selten gemeldet. Die Sendung „Re:“ hinterfragt: In welchem Geiste werden die Soldaten ausgebildet?

      Freitag, 19.05.17
      12:15 - 12:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo HD-TV

      Die Skandale von Pfullendorf, der Fall Franco A. und dann noch Wehrmachtsdevotionalien: Die Bundeswehr kommt nicht aus den Negativschlagzeilen. Dabei hat sie schon länger ein Problem: Fünf Jahre nach Abschaffung der Wehrpflicht fehlt es am Nachwuchs. Die Belastung steigt, doch es gibt zu wenig Soldaten. Nach außen präsentiert sich die Bundeswehr als weltoffene und demokratische Armee, doch Diskriminierung und Extremismus werden zu selten gemeldet. Die Sendung „Re:“ hinterfragt: In welchem Geiste werden die Soldaten ausgebildet?

       

      Die Skandale von Pfullendorf, der Fall Franco A. und dann noch Wehrmachtsdevotionalien: Die Bundeswehr kommt nicht aus den Negativschlagzeilen. Dabei hat sie schon länger ein Problem: Fünf Jahre nach Abschaffung der Wehrpflicht fehlt es am Nachwuchs. Die Belastung steigt, doch es gibt zu wenig Soldaten. Nach außen präsentiert sich die Bundeswehr als weltoffene und demokratische Armee, doch Diskriminierung und Extremismus werden zu selten gemeldet. Die Sendung „Re:“ hinterfragt: In welchem Geiste werden die Soldaten ausgebildet? Begleitet werden ein Rekrut bei seiner Grundausbildung; ein jugendlicher Bewerber beim Karrierecenter und eine junge Zeit-Soldatin bei ihrem ersten Auslandseinsatz in Afghanistan.

      Die Reportage-Reihe auf ARTE erzählt Geschichten von Menschen - authentisch und ganz nah dran. Es sind Geschichten, die hinter den Schlagzeilen stecken, die berühren, erstaunen und zum Nachdenken anregen. In 28 Minuten zu einem aktuellen Thema zeigt jede Reportage eine Facette Europas, begegnet spannenden Menschen und taucht in andere Lebenswelten ein. „Re:“ macht damit Europa in seiner Vielfalt erlebbar und begreifbar. Immer montags bis freitags um 19.45 Uhr und jederzeit im Netz.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 19.05.17
      12:15 - 12:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.07.2017