• 13.01.2018
      00:15 Uhr
      Fakt ist! Aus Erfurt Krebs, Herz, Hüfte - Wie lang zahlt meine Kasse? | tagesschau24
       

      Innovationen in der Pharmaforschung und Medizintechnik geben Kranken Grund zur Hoffnung: Diagnosen sind früher und sicherer möglich, Behandlungen individueller und zielgerichteter, Medikamente immer spezieller. Die Erwartungen der Patienten an Hilfe im Krankheitsfall steigen, die Kosten für das Gesundheitssystem ebenso. Kostentreiber sind dabei vor allem neue Medikamente.
      Welche Probleme haben Patienten? Fühlen sie sich von den Kassen gut versorgt? Erwarten sie zu viel oder haben sie schlicht ein Recht auf Behandlung mit modernsten Medikamenten und Methoden?

      Moderation: Dr. Andreas Menzel und
      "Bürgermoderator" Lars Sänger

      Nacht von Freitag auf Samstag, 13.01.18
      00:15 - 01:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

      Innovationen in der Pharmaforschung und Medizintechnik geben Kranken Grund zur Hoffnung: Diagnosen sind früher und sicherer möglich, Behandlungen individueller und zielgerichteter, Medikamente immer spezieller. Die Erwartungen der Patienten an Hilfe im Krankheitsfall steigen, die Kosten für das Gesundheitssystem ebenso. Kostentreiber sind dabei vor allem neue Medikamente.
      Welche Probleme haben Patienten? Fühlen sie sich von den Kassen gut versorgt? Erwarten sie zu viel oder haben sie schlicht ein Recht auf Behandlung mit modernsten Medikamenten und Methoden?

      Moderation: Dr. Andreas Menzel und
      "Bürgermoderator" Lars Sänger

       

      Innovationen in der Pharmaforschung und Medizintechnik geben Kranken Grund zur Hoffnung: Diagnosen sind früher und sicherer möglich, Behandlungen individueller und zielgerichteter, Medikamente immer spezieller. Die Erwartungen der Patienten an Hilfe im Krankheitsfall steigen, die Kosten für das Gesundheitssystem ebenso. Kostentreiber sind dabei vor allem neue Medikamente. „Die Pharma-Industrie ist profitabler als die Waffen-Industrie“, kritisiert deshalb Prof. Wolf-Dieter Ludwig. Der Vorsitzende der Arzneimittel-Kommission der deutschen Ärzteschaft befürchtet, dass der Preisanstieg bei Medikamenten die gesetzlichen Krankenkassen an den Rand der Belastbarkeit bringen wird.

      „Für alle den Polo, aber nicht den Porsche“, mit diesen Worten dämpft die Landesgeschäftsführerin der BARMER in Thüringen Birgit Dziuk Hoffnungen auf immer mehr Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen, „Wir können nicht endlos alle Kosten übernehmen, sondern müssen immer nach dem Nutzen der neuen Methoden fragen.“

      Im Zweifelsfall müssten die Patienten für besondere Leistungen eben auch selbst zahlen, meint der CDU-Gesundheitsexperte Tino Sorge. Der Bundestagsabgeordnete kritisiert Anspruchsdenken und „Flatrate-Mentalität“ von Versicherten. Dabei gerate das eigentlich gute deutsche Gesundheitssystem in Verruf.

      Das sieht der SPD-Politiker Dr. Thomas Hartung ähnlich. Der Arzt aus Weimar vermisst ein langfristiges Konzept, um das Gesundheitssystem für die Zukunft fit zu halten.

      Welche Probleme haben Patienten? Fühlen sie sich von den Kassen gut versorgt? Erwarten sie zu viel oder haben sie schlicht ein Recht auf Behandlung mit modernsten Medikamenten und Methoden?

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 13.01.18
      00:15 - 01:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.01.2018