• 12.08.2017
      07:15 Uhr
      Mein neues Leben! Nach der Katastrophe | tagesschau24 Mediathek
       

      "So einen Flugzeugabsturz noch mal zu erleben, fände ich gar nicht so schlimm, aber ich möchte ihn nicht mehr überleben." Claudia Rothmann-Kehler überlebte vor zehn Jahren einen Flugzeug-Crash in Thailand. 90 Menschen starben. Viele wurden verletzt, körperlich und seelisch. Auch Claudia Rothmann-Kehler litt jahrelang. Aber sie wollte kein Opfer bleiben. Heute ist die 35-Jährige wieder glücklich. Sie sagt: "Die Katastrophe gehört zu meinem Leben."

      Menschen, die verunglücken und überleben, haben einen besonderen Blick auf die Welt. Sie definieren ihr Leben neu, immer wieder.

      Samstag, 12.08.17
      07:15 - 07:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      "So einen Flugzeugabsturz noch mal zu erleben, fände ich gar nicht so schlimm, aber ich möchte ihn nicht mehr überleben." Claudia Rothmann-Kehler überlebte vor zehn Jahren einen Flugzeug-Crash in Thailand. 90 Menschen starben. Viele wurden verletzt, körperlich und seelisch. Auch Claudia Rothmann-Kehler litt jahrelang. Aber sie wollte kein Opfer bleiben. Heute ist die 35-Jährige wieder glücklich. Sie sagt: "Die Katastrophe gehört zu meinem Leben."

      Menschen, die verunglücken und überleben, haben einen besonderen Blick auf die Welt. Sie definieren ihr Leben neu, immer wieder.

       

      "So einen Flugzeugabsturz noch mal zu erleben fände ich gar nicht so schlimm, aber ich möchte ihn nicht mehr überleben." Claudia Rothmann-Kehler überlebte vor zehn Jahren einen Flugzeug-Crash in Thailand. 90 Menschen starben. Viele wurden verletzt, körperlich und seelisch. Auch Claudia Rothmann-Kehler litt jahrelang. Aber sie wollte kein Opfer bleiben. Heute ist die 35-Jährige wieder glücklich. Sie sagt: "Die Katastrophe gehört zu meinem Leben."

      Auch Thomas Staudinger wird das Unglück nie vergessen. Er saß in der Bahn, als vergangenes Jahr in bayerischen Bad Aibling zwei Züge ineinanderrasten. Er hatte Glück, kam mit einem Nasenbruch und Prellungen davon. Zwölf Menschen starben. Die Bilder, Geräusche und Gerüche wird der 24-Jährige wohl nie vergessen. Er hat eine Trauma-Therapie gemacht und fühlt sich wieder einigermaßen sicher, fährt sogar wieder regelmäßig Bahn.

      Dass die Gedanken aber ein Leben lang um die Katastrophe kreisen, bestätigt Lothar Backes. Mit 87 Jahren hat er genug Lebenserfahrung, um zu wissen, es hört nie auf. Lothar Backes war im saarländischen Luisenthal als Bergmann untertage, als 1962 eine Explosion 299 Menschen in den Tod riss. Er kam um Haaresbreite davon. Heute, mehr als ein halbes Jahrhundert später, lebt er sein Leben in vollen Zügen. Doch immer wenn er von Unfällen, Naturkatastrophen oder Terroranschlägen hört, ist er wieder das Opfer von damals. Dann sagt er mit Tränen in den Augen: "Die Erinnerungen lassen einen nicht los, die kommen immer wieder."

      Menschen, die verunglücken und überleben, haben einen besonderen Blick auf die Welt. Sie definieren ihr Leben neu, immer wieder. Claudia Rothmann-Kehler zieht eine positive Bilanz. Sie sagt, die Katastrophe habe sie zu dem gemacht, was sie heute ist. Diese zu verarbeiten gebe ihr viel Kraft: "Das ist eine Reise, die möchte ich nicht abschließen."

      Film von Norman Striegel - Aus der Reihe "Gott und die Welt"

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 12.08.17
      07:15 - 07:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.08.2017