• 20.03.2017
      14:30 Uhr
      Felix und die wilden Tiere Der Vogel mit dem schwarzen Bart | ARD-alpha
       

      Der bekannte Tierfilmer Felix Heidinger klettert dieses Mal hinauf in die Berge. Er ist dem größten Vogel der Alpen, dem Bartgeier, auf der Spur. Dessen Art wurde vor 100 Jahren ausgerottet, aber inzwischen gibt es wieder einige angesiedelte Exemplare. Vier Alpenländer taten sich vor rund 15 Jahren in Sachen Artenschutz zusammen, um dem seltenen Vogel sein Heimatrecht zurückzugeben. Bereits seit Ende der 80ger Jahre werden in Zoos und Zuchtstationen herangewachsene Bartgeier in den Hochalpen ausgesetzt und dort intensiv betreut. Die Biologen, die am Bartgeier-Projekt arbeiten, können alle gut klettern.

      Montag, 20.03.17
      14:30 - 14:55 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo Kinderprogramm

      Der bekannte Tierfilmer Felix Heidinger klettert dieses Mal hinauf in die Berge. Er ist dem größten Vogel der Alpen, dem Bartgeier, auf der Spur. Dessen Art wurde vor 100 Jahren ausgerottet, aber inzwischen gibt es wieder einige angesiedelte Exemplare. Vier Alpenländer taten sich vor rund 15 Jahren in Sachen Artenschutz zusammen, um dem seltenen Vogel sein Heimatrecht zurückzugeben. Bereits seit Ende der 80ger Jahre werden in Zoos und Zuchtstationen herangewachsene Bartgeier in den Hochalpen ausgesetzt und dort intensiv betreut. Die Biologen, die am Bartgeier-Projekt arbeiten, können alle gut klettern.

       

      Der bekannte Tierfilmer Felix Heidinger klettert dieses Mal hinauf in die Berge. Er ist dem größten Vogel der Alpen, dem Bartgeier, auf der Spur. Dessen Art wurde vor 100 Jahren ausgerottet, aber inzwischen gibt es wieder einige angesiedelte Exemplare. Vier Alpenländer taten sich vor rund 15 Jahren in Sachen Artenschutz zusammen, um dem seltenen Vogel sein Heimatrecht zurückzugeben. Bereits seit Ende der 80ger Jahre werden in Zoos und Zuchtstationen herangewachsene Bartgeier in den Hochalpen ausgesetzt und dort intensiv betreut. Die Biologen, die am Bartgeier-Projekt arbeiten, können alle gut klettern. Sie folgen ihren Schützlingen dahin, wo immer diese später ihre Reviere nehmen. Trotz bester Betreuung, sah es Jahre lang so aus, als stünde das Bartgeier-Projekt unter keinem guten Stern. Denn die ersten ausgewachsenen Vögel zeigten keinerlei Paarungsbereitschaft. Endlich tat sich ein im Zoo geborenes Geierpaar zusammen. In Frankreich, in Hoch-Savoyen, haben sich Assignat und Melchior einen Horst in einer Steilwand gebaut. Doch ihre erste Brut ging verloren. Vermutlich waren es Kolkraben, Konkurrenten an der Steilwand, die über den Horst des jungen Geierpaares herfielen. Doch in der nächsten Fortpflanzungssaison können Assignat und Melchior beweisen, dass sie gute Eltern sind. Sie ziehen das erste, frei in den Alpen geborene Bartgeier-Küken auf. Die Betreuer geben ihm den Namen Phönix. Seither geht es mit dem Bartgeier-Projekt langsam bergauf. In jüngerer Zeit haben sich Bartgeier-Paare in verschiedenen Alpenregionen gefunden und mit Erfolg jeweils ein Junges großgezogen. Doch immer noch sind es viel zu wenig Tiere, um den freilebenden Bestand der Vögel zu sichern. Das Bartgeier-Projekt in den Alpenländern wird noch lange fortgesetzt werden müssen.

      Felix zeigt euch, wie und wo die wilden Tiere, wie Elefanten, Löwen und auch Fischotter, leben. Felix ist Tierfilmer, reist rund um die Welt und erzählt von seinen Begegnungen mit verschiedensten Tieren in der Wildnis. In jeder Folge berichtet er über das Schicksal und die Probleme einer Tierart in ihrem Lebensraum, der häufig genug von Menschen bedroht wird. Er will euch zeigen, wie wichtig es ist, den Tieren ihren Lebensraum und ihre Freiheit zu bewahren. Die spannenden Geschichten von Felix sollen euch die komplizierten Zusammenhänge in der wilden Natur nahe bringen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 20.03.17
      14:30 - 14:55 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.08.2017