• 09.02.2018
      17:00 Uhr
      Kunstraum Hans-Peter Söder, Michael Heininger: "Helena At War" | ARD-alpha
       

      Ein Buch als Gesamtkunstwerk. Der deutsche Historiker Hans-Peter Söder und der Künstler Michael Heininger haben gemeinsam an einem Buch gearbeitet. In der Druckerei des Galeristen Christoph Dürr wird noch mit Bleisatz gearbeitet, die Walzen der Druckmaschine werden von Hand eingefärbt, das fertige Buch in Handarbeit gebunden. "Helena at war" entsteht von den Augen des Zuschauers.

      Freitag, 09.02.18
      17:00 - 17:15 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

      Ein Buch als Gesamtkunstwerk. Der deutsche Historiker Hans-Peter Söder und der Künstler Michael Heininger haben gemeinsam an einem Buch gearbeitet. In der Druckerei des Galeristen Christoph Dürr wird noch mit Bleisatz gearbeitet, die Walzen der Druckmaschine werden von Hand eingefärbt, das fertige Buch in Handarbeit gebunden. "Helena at war" entsteht von den Augen des Zuschauers.

       

      Ein Buch als Gesamtkunstwerk. Der deutsche Historiker Hans-Peter Söder schreibt Gedichte in englischer Sprache über ein deutsches Thema: Die Frau im letzten Weltkrieg. Ihn interessiert der Grenzbereich zwischen Wissenschaft (als Historiker) und Kunst (als Lyriker). Was ist ein Mythos? Die Sprache wird unscharf, die Zeichnung nimmt den Faden auf: Michael Heininger ist aber kein Illustrator! Es liefert kein Bild zum Text, sondern verschafft dem Text eine neue Bedeutung. Hans-Peter Söder und Michael Heininger haben unabhängig voreinander geschrieben und gezeichnet, und in der Druckerei des Galeristen Christoph Dürr zeigen sie sich ihre Resultate gegenseitig, und das vor laufender Kamera. Überraschungen und Irritationen, dann wird das Buch gestaltet. In der Druckerei des Galeristen Christoph Dürr wird noch mit Bleisatz gearbeitet, die Walzen der Druckmaschine werden von Hand eingefärbt, das fertige Buch in Handarbeit gebunden. "Helena at war" entsteht von den Augen des Zuschauers.
      "Wir wollen nicht arbeiten mit Windows seven, sondern suchen die Atmosphäre des Ateliers, der Druckerei mit Künstlern und Handwerkern." Hans-Peter Söder

      Hans-Peter Söder ist Direktor des "Junior Year in Munich" an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine Studien umfassen die Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, insbesondere die Zeit zwischen dem "fin de siècle" und dem Nationalsozialismus. Er verfasste zahlreiche Publikationen, unter anderem über Oswald Spengler, Friedrich Nietzsche, Martin Heidegger und Ernst Jünger.

      Michael Heininger ist Absolvent der Akademie der Bildenden Künste München. Danach Aufenthalt in Paris. 1982 erhielt er den Schwabinger Kunstpreis für Malerei. Er illustrierte zahlreiche Bücher, unter anderem für Marianne Sägebrecht. Seine Werke wurden bisher in über 100 Ausstellungen gezeigt, unter anderem auch in der Galerie Christoph Dürr, in der das Buch Helena At War entstand.

      Von der Idee zum Kunstwerk ist es nicht immer ein leichter Weg - Kunstraum macht diesen Weg transparenter.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.05.2018