• 12.08.2017
      10:00 Uhr
      Nachtcafé Reiches Deutschland - aber wo bleibt die Mittelschicht? | SR Fernsehen Mediathek
       

      Ein sicherer Job, zwei Mal im Jahr Familienurlaub und ein eigenes Häusle - lange Zeit war es für die Mittelschicht selbstverständlich, vom eigenen Gehalt sorgenfrei leben zu können und auch für die Kinder vorzusorgen. Schließlich gab es als Belohnung für jahrzehntelangen Fleiß und Arbeit eine gute Rente obendrauf. Doch diese goldenen Zeiten scheinen vorbei zu sein. Die Mittelschicht erwacht gerade aus ihrem Traum vom abgesicherten Wohlstandsleben. Denn in Deutschland grassiert die Angst - die Angst vor dem sozialen Absturz.

      Samstag, 12.08.17
      10:00 - 11:35 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Ein sicherer Job, zwei Mal im Jahr Familienurlaub und ein eigenes Häusle - lange Zeit war es für die Mittelschicht selbstverständlich, vom eigenen Gehalt sorgenfrei leben zu können und auch für die Kinder vorzusorgen. Schließlich gab es als Belohnung für jahrzehntelangen Fleiß und Arbeit eine gute Rente obendrauf. Doch diese goldenen Zeiten scheinen vorbei zu sein. Die Mittelschicht erwacht gerade aus ihrem Traum vom abgesicherten Wohlstandsleben. Denn in Deutschland grassiert die Angst - die Angst vor dem sozialen Absturz.

       

      Ein sicherer Job, zwei Mal im Jahr Familienurlaub und ein eigenes Häusle - lange Zeit war es für die Mittelschicht selbstverständlich, vom eigenen Gehalt sorgenfrei leben zu können und auch für die Kinder vorzusorgen. Schließlich gab es als Belohnung für jahrzehntelangen Fleiß und Arbeit eine gute Rente obendrauf. Doch diese goldenen Zeiten scheinen vorbei zu sein. Die Mittelschicht erwacht gerade aus ihrem Traum vom abgesicherten Wohlstandsleben. Denn in Deutschland grassiert die Angst - die Angst vor dem sozialen Absturz.

      Und das, obwohl die deutsche Wirtschaft auf Erfolgskurs ist. Aktuelle Konjunkturzahlen belegen ein rasantes Wachstum. Aber bereits im kommenden Jahr könnte das Wirtschaftswachstum aufgrund des Brexits wieder deutlich niedriger ausfallen und die Arbeitslosenzahl steigen. Die Sorgen um den eigenen Status sind groß - und berechtigt. Denn in den vergangenen 30 Jahren ist der Anteil der Mittelschicht deutlich geschrumpft. Dieser wichtige Pfeiler unserer Gesellschaft wackelt und die Sehnsucht nach Sicherheit ist größer denn je. Befristete Jobs und Niedriglöhne lösen Existenzängste aus, Mittelschicht-Eltern setzen aus Sorge um die Zukunft ihrer Kinder alle Hebel in Bewegung, um sich von "denen da unten" abzugrenzen. Wie kann sich die Mittelschicht vor dem Absturz schützen? Wird Leistung, Fleiß und Bildung heute überhaupt noch belohnt? Was muss sich verändern, damit die Mittelschicht wieder positiv in die Zukunft blicken kann? Antworten darauf im Nachtcafé mit Michael Steinbrecher zum Thema "Reiches Deutschland - aber wo bleibt die Mittelschicht?"

      Elena Ehlers ist Krankenschwester, ihr Mann arbeitet als Krankenpfleger - das Ehepaar lebt mit ihren Kindern in einem Eigenheim. Auf den ersten Blick eine klassische Mittelschichtfamilie - und trotzdem muss die Familie jeden Euro zwei Mal umdrehen. Ängste und Sorgen sind zu täglichen Begleitern der vierfachen Mutter geworden: "Der soziale Abstieg fing bei uns mit dem dritten Kind an. Wer sich für eine Großfamilie entscheidet, zählt in Deutschland zu den Verlierern."

      "Deutschland bietet so viele Möglichkeiten, um sich ein gutes Leben aufzubauen. Die Haltung, der Staat müsse für alles die Verantwortung übernehmen, ist heute zu sehr verbreitet", so Schauspieler Dietrich Mattausch. Als Kriegskind geboren, hat er hautnah erlebt, wie hart es war, sich aus Trümmern eine Existenz aufzubauen: "Die Leute sollten öfter überlegen, ob sie nicht auch mit weniger happy sein können, anstatt ständig zu vergleichen, was andere haben."

      "Wir leben auf einer tickenden Zeitbombe", entgegnet Marc Friedrich. Der Wirtschaftsexperte schlägt Alarm: "Ob befristete Verträge, niedrige Löhne oder Altersarmut - immer mehr rutschen aus der Mittelschicht in die Unterschicht ab." Der Ökonom zweifelt an den Positiv-Statistiken, die die Bundesregierung vorlegt und hält die Entwicklung im Land für brandgefährlich: "Es geht nur noch um Wirtschaftswachstum, auf der Strecke bleiben die Bürger."

      15.07.2016 SWR/SR

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 12.08.17
      10:00 - 11:35 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.08.2017