• 17.07.2017
      18:15 Uhr
      MENSCH LEUTE Die Aufspürerin - Dem Opa auf der Spur | SR Fernsehen
       

      Die Mutter von Alexandra Stieglmeier hat Ende 1968 in einem Hotel gejobbt. Dort lernt sie den Weltenbummler James Atkinson kennen und lieben. Die beiden haben eine Affäre - mit Folgen. Als James Atkinson erfährt, dass seine Geliebte schwanger ist, macht er sich "aus dem Staub". - Ein außergewöhnlicher Auftrag für die Aufspürerin!

      Montag, 17.07.17
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Die Mutter von Alexandra Stieglmeier hat Ende 1968 in einem Hotel gejobbt. Dort lernt sie den Weltenbummler James Atkinson kennen und lieben. Die beiden haben eine Affäre - mit Folgen. Als James Atkinson erfährt, dass seine Geliebte schwanger ist, macht er sich "aus dem Staub". - Ein außergewöhnlicher Auftrag für die Aufspürerin!

       

      Die Mutter von Alexandra Stieglmeier hat Ende 1968 in einem Hotel gejobbt. Dort lernt sie den Weltenbummler James Atkinson kennen und lieben. Die beiden haben eine Affäre - mit Folgen. Als James Atkinson erfährt, dass seine Geliebte schwanger ist, macht er sich "aus dem Staub".

      Am 25. März 1969 ist er nach Balwyn/Melbourne zurückgereist. Das geht aus seiner deutschen Meldekarte hervor. Vielmehr ist darauf nicht zu entziffern. Wenige Monate später kommt Alexandra zur Welt. Sie wächst bei ihrer Mutter und einem Stiefvater auf, und erfährt erst spät, dass das nicht ihr leiblicher Vater ist. Erst ist sie geschockt, aber dann verdrängt sie das Thema.

      In den letzten Jahren jedoch gewinnt die Suche nach dem leiblichen Vater für Alexandra Stieglmeier wieder mehr und mehr an Bedeutung. Sie beginnt mithilfe des Internets selbst zu recherchieren - ohne Erfolg.

      Dann aber passiert etwas Unerwartetes: Simon, ihr Sohn, will nach seiner Ausbildung "die große weite Welt" erkunden. Ein Jahr lang "Work and Travel". Vor allem in Australien. Alexandra Stieglmeier bittet ihn vor Ort nach ihrem Vater, seinem Opa, zu suchen.

      Simon würde das auch gern tun. Nicht zuletzt, weil er denkt, dass das "ein cooler Typ" war. Er scheint damals genauso ein Weltenbummler gewesen zu sein wie er heute. Aber der junge Mann stößt schnell an die Grenzen seiner Suche. "Jetzt oder nie", sagt sich Alexandra Stieglmeier. Sie nimmt Kontakt zu Susanne Panter auf.

      Die Aufspürerin sieht Chancen, den Vater zu finden, aber betont: "Das Ganze ist sehr lange her. Australien ist riesig und der Datenschutz extrem streng!" Ihre Klientin weiß das, aber sie würde es sich nicht verzeihen, wenn sie nicht alles versucht hätte.

      Ein außergewöhnlicher Auftrag für die Aufspürerin! 15.000 km entfernt, unterwegs mit dem 22-jährigen Sohn ihrer Klientin und nur sehr wenige Anhaltspunkte. Noch mehr als in anderen Fällen wird sie auf die Hilfe von Leuten angewiesen sein, denen sie auf ihrer Suche begegnet. Ein unterhaltsames Abenteuer mit erstaunlichen Begegnungen, überraschenden Wendungen und witzig-humorvollen Situationen des ungleichen Gespanns.

      In "Mensch Leute" erzählen die Filmemacher Geschichten, die sich hinter den Kulissen des scheinbar Alltäglichen ereignen - und die man so kaum für möglich halten würde. Das Spannende, Unerwartete, Kuriose und Überraschende hinter der ganz normalen Alltagsgeschichte gilt es zu entdecken. Ob millionenschwerer Rentner, der sein Erbe verschenkt, oder totgesagter Fixer, der zum gefeierten Triathleten wird: Die Geschichten, die "Mensch Leute" erzählt, klingen oft unglaublich, stammen aber aus dem ganz normalen Leben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 17.07.17
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.11.2017