• 21.03.2017
      21:15 Uhr
      MDR Zeitreise Geschichtsmagazin mit Mirko Drotschmann | MDR FERNSEHEN
       

      Themen:

      • War die Ostfrau wirklich natürlicher? - Diät(en) in Ost und West
      • "Autoritäre Revolte" oder "billiger Populismus"
      • Mielkes Maulwurf bei der NSA
      • Ein neues Bein für Afrika - Prothesenproduktion in der DDR

      Dienstag, 21.03.17
      21:15 - 21:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • War die Ostfrau wirklich natürlicher? - Diät(en) in Ost und West
      • "Autoritäre Revolte" oder "billiger Populismus"
      • Mielkes Maulwurf bei der NSA
      • Ein neues Bein für Afrika - Prothesenproduktion in der DDR

       
      • War die Ostfrau wirklich natürlicher? - Diät(en) in Ost und West

      Immer im Frühjahr schiebt sich das Thema "Bikini-Figur" ins Bewusstsein der Gesellschaft. Aber: War das schon immer und vor allem überall so!? Natürlich nicht. Speziell die DDR hatte dabei ihren ganz eigenen Umgang mit diesem Thema entwickelt, der sich im Laufe der Jahrzehnte aber ziemlich verschob. "MDR Zeitreise" hat die ehemaligen Fotomodelle der DDR Victoria Herrmann und Barbara Weidt sowie Prof. Gerhard Jahreis von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung befragt und will diesmal über Wohl und Wehe der "guten Figur" aufklären.

      • "Autoritäre Revolte" oder "billiger Populismus"

      Ob bei der AfD oder in wieder erstarkenden rechtsextremen Kreisen - Politische Korrektheit wird spätestens seit Thilo Sarrazins "Deutschland schafft sich ab" im Jahr 2010 wieder salonfähig in Frage gestellt? Hinter der Beschönigung, dass man das doch sagen dürfen müsse, etabliert sich mehr und mehr eine starke neue Rechte in der Politik, die mit gezielten Provokationen und einer Anti-Establishment-Haltung als Grundeinstellung, die regressive Sehnsucht vieler Bürger nährt. "MDR Zeitreise" spricht mit dem Buchpreisnominierten Volker Weiß und dem umstrittenen rechtsintellektuellen Publizisten Günter Maschke über Parallelen in der Geschichte. Denn die Bekämpfung von Demokratie, Amerikanähe und Mitbestimmung von Bürgern ist nicht erst eine Erscheinung unserer Zeit.

      • Mielkes Maulwurf bei der NSA

      Im Frühjahr 1991 wird ein Jens Karney auf offener Straße, mitten in Berlin von einem bewaffneten US-Spezialkommando überwältigt und abtransportiert. Der Mann ist Bundesbürger. Ein illegaler Coup, der so nie hätte passieren dürfen. Eine spektakuläre Aktion mit ebenso spektakulärer Vorgeschichte. Der gekidnappte Mann war als NSA-Lauschspezialist in West-Berlin stationiert, aber ab 1983 avanciert er in kürzester Zeit zu einem der wichtigsten Agenten des Ostblocks. "MDR Zeitreise" hat mit Thomas McBroom über den Ablauf der Entführung gesprochen und warum die Amerikaner damit ein besonderes Risiko eingingen.

      • Ein neues Bein für Afrika - Prothesenproduktion in der DDR

      Warum hat die DDR eigentlich nie an den Paralympics teilgenommen? Wieso produzierte die DDR komplexe Arm-, Hand- und Bein-Prothesen für diverse afrikanische Länder? Und konnte das kleine Land mit seiner ziemlich verzweifelten Mangelwirtschaft überhaupt mithalten im Bereich der Prothesenentwicklung? "MDR Zeitreise" hat zwei Männer getroffen, die es wissen müssen; zum einen den heute 72-jährigen Richard Mansfeld, der bereits als Kind mit einer Prothese in der DDR groß geworden ist - zum anderen den ehemaligen Orthopädietechniker Lothar Heinicke, der sogar für die DDR im Ausland war, um dort Fachkräfte der Prothetik auszubilden.

      MDR ZEITREISE, das Geschichtsmagazin mit Mirko Drotschmann, bietet moderne Abenteuerlust beim Entdecken historischer Zusammenhänge. Alle vierzehn Tage geht es um neue Erkenntnisse, packende Zeitzeugenberichte und das Aufdecken historischer Zusammenhänge. Modernes und multimediales Storytelling trifft auf fundiert recherchierte Fakten. Die Themen - für Zuschauer aller Altersgruppen gleichermaßen interessant.

      Geschichte, die Spaß macht. Vom DDR-Alltag bis zur Industrialisierung Mitteldeutschlands, von Rätseln der Geschichte bis zur historischen Dimension aktueller Debatten. Herausfordernde Fragestellungen, neue Erzählperspektiven und ungewöhnliche Details machen MDR ZEITREISE relevant und aktuell. Quer durch alle Epochen. So zeigt sich das reiche historische Erbe der Region.

      Geschichte in Interaktion. Vom klassischen Zeitzeugenaufruf bis zu Diskussionen auf Facebook und YouTube treten die Macher des Magazins mit den Zuschauern und Nutzern in einen Dialog. Kommentare, Debatten, Themenideen - MDR ZEITREISE nimmt Anregungen auf und stellt Thesen zur Diskussion.

      Geschichte auf den Punkt. Der Journalist, Historiker und Youtube-Star Mirko Drotschmann (alias "Mr. Wissen2go") präsentiert die Sendung als Moderator und interagiert mit den Zuschauern. Mit seiner riesigen Fangemeinde im Internet hat er bereits für verschiedene ARD-Anstalten und das ZDF gearbeitet. Sein Markenzeichen, in griffigen YouTube-Videos Geschichtswissen kompakt und kurzweilig zu vermitteln, führt er mit MDR ZEITREISE 2go fort und begeistert Schüler wie Großeltern.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 21.03.17
      21:15 - 21:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.11.2017