• 19.11.2016
      07:35 Uhr
      Der Seehund von Sanderoog Spielfilm Deutschland 2006 | MDR FERNSEHEN
       

      Die zwölfjährige Milla, die mit ihrer Familie aus einer Großstadt auf die ostfriesische Insel Sanderoog umgezogen ist, kann sich dort nur schwer eingewöhnen. Aber die Robben haben es ihr angetan und ganz besonders ein verlassener Heuler, der mit ihrer Hilfe in der Seehundstation aufgepäppelt werden soll.

      Samstag, 19.11.16
      07:35 - 09:05 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo Kinderprogramm

      Die zwölfjährige Milla, die mit ihrer Familie aus einer Großstadt auf die ostfriesische Insel Sanderoog umgezogen ist, kann sich dort nur schwer eingewöhnen. Aber die Robben haben es ihr angetan und ganz besonders ein verlassener Heuler, der mit ihrer Hilfe in der Seehundstation aufgepäppelt werden soll.

       

      Milla zieht von Düsseldorf auf die ostfriesische Insel Sanderoog, wo Millas Mutter Maren geboren wurde. Maren hat dort den renommierten Job der Kurdirektorin bekommen. Das zwölfjährige Mädchen kann sich schwer an den Gedanken gewöhnen - allein die Robben haben es ihr angetan.

      Zunächst wohnen Mutter und Tochter im Haus von Millas Großmutter Hanne, die seit dem Tod ihres Mannes dessen kleine Krabbenfischerei übernommen hat und so ihre mageren Einkünfte als Inselmalerin aufbessert. Milla findet in ihrer Oma, die sie schon lange nicht gesehen hat, eine Vertraute.

      In der Schule gerät "die Neue" gleich am ersten Tag mit Henry Ehlers aneinander, dem Anführer der Klasse. Er ist der Sohn des mächtigen Hajo Ehlers, der mit seinen Krabbenbuden ganz Deutschland überschwemmt und Hanne und andere Fischer arbeitslos macht. In ihrer Existenz gefährdet ist auch die Seehundstation unter der Leitung von Dr. Justus Reinders, in der verlassene Heuler großgezogen werden. Hajo Ehlers ist scharf auf das Gelände - er will dort einen Wellness- und Casinokomplex bauen.

      Als Milla mit ihren Freunden Silke und Jan eines Tages am Strand Seehunde beobachten will, können sie den Jäger Thorsten gerade noch daran hindern, einen Heuler zu töten. Das Neugeborene hat seine Mutter verloren und ist zum Hungertod verdammt. Milla verliebt sich in den Kleinen und tauft ihn "Knopfauge". Die Kinder bringen den Heuler in die Seehundstation und bitten Justus Reinders, ihm eine Chance zu geben. Milla muss sich rund um die Uhr um den Heuler kümmern, doch es sieht so aus, als würde "Knopfauge" sterben. Ausgerechnet Ehlers Sohn Henry erweist sich nun als große Hilfe.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 19.11.16
      07:35 - 09:05 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.10.2017