• 18.04.2018
      01:15 Uhr
      THADEUSZ und die Beobachter Talk mit Jörg Thadeusz | rbb Fernsehen
       

      Über die Eskalation in Syrien sowie die Debatte um die ECHO-Prämierung spricht Jörg Thadeusz mit seinen Gästen:

      • Claudia Kade (Die Welt)
      • Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche)
      • Dr. Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost)
      • Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 18.04.18
      01:15 - 02:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

      Über die Eskalation in Syrien sowie die Debatte um die ECHO-Prämierung spricht Jörg Thadeusz mit seinen Gästen:

      • Claudia Kade (Die Welt)
      • Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche)
      • Dr. Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost)
      • Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

       

      Mit vier Kolleginnen und Kollegen diskutiert Jörg Thadeusz in THADEUSZ und die Beobachter" unter anderem folgende aktuelle politische Ereignisse und Entwicklungen:

      Nach dem unter Führung der USA erfolgten Vergeltungsschlag gegen Ziele in Syrien als Antwort auf den jüngsten Giftgas-Einsatz durch Assads Truppen bleibt die befürchtete Eskalation bislang aus. War der Militärschlag gerechtfertigt und bietet er neue Impulse für eine politische Lösung? War die Entscheidung der Bundesregierung, sich an dem Einsatz nicht zu beteiligen, vernünftig? Ist Vernunft überhaupt die richtige Strategie im Umgang mit Diktatoren, und sollte Deutschland grundsätzlich eine Rolle dabei spielen, um den Krieg in Syrien zu beenden?

      In der Debatte um die ECHO-Prämierung der beiden Rap-Proleten Kollegah und Farid Bang stellt sich die Frage nach dem größeren Skandal: Die Juryentscheidung der Deutschen Musikindustrie, einen auf Antisemitismus, Schwulenhass und Frauenverachtung basierenden Verkaufserfolg auszuzeichnen oder die Tatsache, dass Hundertausende zahlende Fans diesen Erfolg erst möglich gemacht haben? Wie ist dem Trend beizukommen, dass sich jüdische Mitbürger in Deutschland zunehmend unsicher fühlen? Und ab wann wird falsche Toleranz zu einem gesellschaftlichen Problem?

      Außerdem bei „THADEUSZ und die Beobachter":

      Chefwechsel bei zwei Schwergewichten der Deutschland AG: Der größte Autobauer Volkswagen und das größte Kreditinstitut Deutsche Bank wollen mit neuem Management die Zukunft einläuten. Können die beiden schaffen, woran ihre Vorgänger scheiterten? Wie sehr sind unsere Konzerne bereits von ausländischen Investoren bestimmt? Und welche Innovationen sind gefragt, um unsere Top-Unternehmen in der Weltspitze zu halten?

      THADEUSZ und die Beobachter“ ist die politische Gesprächssendung des rbb aus der Hauptstadt für die ganze Republik. Mit vier Kolleginnen und Kollegen aus dem journalistischen Fach, den Beobachtern, diskutiert Jörg Thadeusz 60 Minuten lang aktuelle politische Themen aus möglichst vielen Blickwinkeln.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 18.04.18
      01:15 - 02:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.04.2018