• 19.05.2017
      09:00 Uhr
      zibb zuhause in berlin & brandenburg | rbb Fernsehen
       

      Themen u.a.:

      • Erste Hilfe für Tierwaisen
      • Zu Gast: Fritz-Reporter Max Ulrich
      • Kirchentagslogistik zum Reformationsjubiläum

      Moderation: Nadine Heidenreich, Alexander Greiner

      Freitag, 19.05.17
      09:00 - 09:55 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

      Themen u.a.:

      • Erste Hilfe für Tierwaisen
      • Zu Gast: Fritz-Reporter Max Ulrich
      • Kirchentagslogistik zum Reformationsjubiläum

      Moderation: Nadine Heidenreich, Alexander Greiner

       
      • Erste Hilfe für Tierwaisen

      Wie verhält man sich richtig, wenn man jetzt im Frühjahr Tierwaisen findet? Anfassen, füttern, großziehen – oder doch lieber in Ruhe lassen? Was macht man konkret, wenn man Eichhörnchen, Igel oder kleine Vögel findet? Können sie ansteckende Krankheiten haben? Sind die Elterntiere in der Nähe und kümmern sich um ihren Nachwuchs nicht mehr, wenn der „nach Mensch“ riecht? Was sind die ersten Maßnahmen, welches Futter brauchen sie? Viele, die ein Tier finden und selbst aufpäppeln wollen unterschätzen auch den praktischen Aufwand, den dies bedeuten kann. Nimmt man sich des Tieres an, kann es auch juristisch schwierig werden, denn das Einfangen gesunder Wildtierkinder gilt als Wilderei und ist strafbar. Der Wildtierexperte Derk Ehlert gibt Tipps bei zibb.

      • Zu Gast: Fritz-Reporter Max Ulrich

      Europa befindet sich im Umbruch: Spätestens seit dem Referendum für den Brexit im Juni 2016 scheint sich die Europäische Union und auch Europa selbst zu verändern. Rechtspopulisten gewinnen immer mehr Anhänger, nationale Werte sind im Dauergespräch - und zwar in vielen Mitgliedsstaaten der EU und darüber hinaus. Deswegen waren Fritz-Reporter Max Ulrich und hochkant-Reporter Florian Prokop bei unseren europäischen Nachbarn in Frankreich, England und Polen unterwegs. Dort fragten sie junge Menschen: "Wie viel liegt Euch an Europa?" oder "Und wie soll das Europa unserer Zukunft aussehen?" Über die gewonnenen Eindrücke auf dieser spannenden Reise berichtet Fritz-Reporter Max Ulrich bei zibb.

      • Kirchentagslogistik zum Reformationsjubiläum

      Am 28. Mai 2017 ist der große Abschluss-Gottesdienst in Wittenberg zum Reformationsjubiläum. An diesem Tag werden 800.000 Leute erwartet. Darauf hat sich die Bahn jahrelang vorbereitet, alle 10 Minuten sollen Züge Richtung Wittenberg fahren. zibb hat sich die Logistik genau angesehen: in Berlin und Wittenberg wurden Bahnsteige verändert, zusätzliche Züge angeschafft und die Strecke logistisch frei gehalten. Die Reportage eines Mammutprojektes.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 19.05.17
      09:00 - 09:55 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.05.2017