• 16.11.2017
      04:45 Uhr
      Der Herrgott kocht in Afrika Schwäbische Spitzenküche in der Wüste | SWR Fernsehen BW
       

      Ralf Herrgott, Spitzenkoch aus Schwaben, suchte einst die Herausforderung, in einem Wüstenressort internationale Gäste mit erlesenen Speisen zu verwöhnen. Doch seine Bestimmung hat er erst gefunden, seit er das Restaurant an der Universität von Windhoek zu einer Kochschule von Rang aufgebaut hat. Hier trifft man auch seine derzeitigen Meisterschüler: die Kochlehrlinge Martha und Ronaldo, beide stammen aus dem großen Township Katatura bei Windhoek. Voller Optimismus gehen sie in die anspruchsvolle Lehrzeit, es ist eine große Chance auf eine internationale Karriere in Restaurantküchen nicht nur in Afrika.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 16.11.17
      04:45 - 05:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Ralf Herrgott, Spitzenkoch aus Schwaben, suchte einst die Herausforderung, in einem Wüstenressort internationale Gäste mit erlesenen Speisen zu verwöhnen. Doch seine Bestimmung hat er erst gefunden, seit er das Restaurant an der Universität von Windhoek zu einer Kochschule von Rang aufgebaut hat. Hier trifft man auch seine derzeitigen Meisterschüler: die Kochlehrlinge Martha und Ronaldo, beide stammen aus dem großen Township Katatura bei Windhoek. Voller Optimismus gehen sie in die anspruchsvolle Lehrzeit, es ist eine große Chance auf eine internationale Karriere in Restaurantküchen nicht nur in Afrika.

       

      An diesen Blick hat Ralf Herrgott einst sein Herz verloren: die Namib-Wüste, ein endlos scheinender roter Teppich unter gleißender Sonne. An Namibias Hauptstadt Windhoek, an ihre europäisch geprägte Moderne. An das Miteinander von indigenen Volksstämmen, von Owambos und Herero, dazu die weißen Einwanderer. Und natürlich an Pelinava, seine zukünftige Frau, die er in einer protestantischen Owambo-Zeremonie heiraten will.

      Ralf Herrgott, Spitzenkoch aus Schwaben, suchte einst die Herausforderung, in einem Wüstenressort internationale Gäste mit erlesenen Speisen zu verwöhnen. Doch seine Bestimmung hat er erst gefunden, seit er das Restaurant an der Universität von Windhoek zu einer Kochschule von Rang aufgebaut hat. Hier trifft man auch seine derzeitigen Meisterschüler: die Kochlehrlinge Martha und Ronaldo, beide stammen aus dem großen Township Katatura bei Windhoek. Voller Optimismus gehen sie in die anspruchsvolle Lehrzeit, es ist eine große Chance auf eine internationale Karriere in Restaurantküchen nicht nur in Afrika. Doch zuvor müssen sie in einem landesweiten Kochwettbewerb bestehen.

      Martha und Ronaldo stellen ihre Heimat vor, das Township Katatura: "Hier ist das eigentliche Leben Windhoeks, hier ist 24 Stunden am Tag etwas los", erzählt Martha. Und vor allem erklärt sie die traditionelle afrikanische Küche. Ronaldo schwärmt von getrockneten Wüstenwürmern, die ihm als knackiger Snack, aber auch gekocht in würziger Soße schmecken.

      Holger Menzel ist einer derjenigen, der wie viele Deutsche in Windhoek das Restaurant der Universität schätzt. Lammcarée, Antilopensteaks vom Grill, raffiniere Saucen, reich verzierte Desserts - "nirgendwo hier gibt es so gutes Essen für wenig Geld". Es ist ein Kompliment für Ralf Herrgott und seine Kochschüler. Holger Menzel ist Vorsitzender des örtlichen Karnevalsvereins und plant den jährlichen Umzug rheinischer Prägung: Prinz und Prinzessin, Kamellen und "Helau" - ein fast unwirklich erscheinender Event mitten unter der Wüstensonne.

      Ralf Herrgott wird in Namibia bleiben, das hat auch seine Familie - Mutter und Bruder, die zur Hochzeit angereist sind - verstanden und akzeptiert. Er hat sein Glück hier gefunden und für seine Gäste ist er eben der "Herrgott am Herd".

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 16.11.17
      04:45 - 05:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.11.2017