• 13.01.2013
      19:30 Uhr
      Westpol - Politik in Nordrhein-Westfalen Moderation: Gabi Ludwig | WDR Fernsehen
       

      Themen u.a.:

      • Inklusion droht weitere Verzögerung
      • Steinbrück und die NRW-Genossen
      • Delir - die unterschätzte Gefahr

      Sonntag, 13.01.13
      19:30 - 20:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen u.a.:

      • Inklusion droht weitere Verzögerung
      • Steinbrück und die NRW-Genossen
      • Delir - die unterschätzte Gefahr

       
      • Inklusion droht weitere Verzögerung

      Einen Rechtsanspruch für behinderte Kinder auf einen Platz an einer Regelschule wird es möglicherweise auch ab dem Schuljahr 2014/15 nicht geben. In einem Interview mit dem WDR-Magazin WESTPOL sagte NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (B 90 /Grüne), dass sie einen solchen Anspruch auch für diesen späteren Zeitpunkt nicht garantieren könne: Entscheiden wird hier der Gesetzgeber, so ist das in Nordrhein-Westfalen und in allen anderen Bundesländern auch. Ich kann ja immer nur meine Zielsetzung definieren und habe nicht allein in der Hand, sie zu bestimmen.
      Der bisherige Gesetzentwurf der Landesregierung zur Inklusion hatte ursprünglich das gemeinsame Unterrichten ab dem Schuljahr 2013/2014 vorgesehen. Im Dezember 2012 hatte Löhrmann eingeräumt, diese Zeitplanung nicht einhalten zu können, weil das Gesetz nicht mehr rechtzeitig in den Landtag eingebracht würde. Einen neuen Termin für das Gesetzgebungsverfahren konnte die Ministerin nicht nennen.
      Nach einer UN-Konvention haben behinderte Kinder das Recht auf einen Platz an einer Regelschule. Im Jahr 2009 hatte der Bundestag diese Konvention ratifiziert. Sie muss jetzt auch vom Land Nordrhein-Westfalen umgesetzt werden.

      • Steinbrück und die NRW-Genossen

      Faust in der Tasche und tief durchatmen! Nur so lassen sich für viele SPD-Anhänger in Nordrhein-Westfalen die vergangenen Wochen ertragen. Die Wochen, in denen Kanzlerkandidat Peer Steinbrück eine Überraschung nach der anderen liefert. Wo bleibt bei all den Empörungen um Vortragshonorare, Kanzlergehalt und Bonn-Berlin-Gesetz noch Raum für sozialdemokratische Ur-Werte? Noch wollen sie nach außen geschlossen hinter ihm stehen. Dabei zeigt ein Blick in die Geschichte: Steinbrück und die NRW-SPD haben schon häufiger miteinander gefremdelt.

      • Delir - die unterschätzte Gefahr

      Eigentlich sollte es eine Routine-Operation sein, doch nach der Narkose erkennt der Patient seine eigene Familie nicht mehr. "Postoperatives Delir" heißt der Zustand, unter dem vor allem ältere Patienten nach Eingriffen unter Vollnarkose leiden. Sie dämmern vor sich hin, wirken wie ruhig gestellt oder werden plötzlich aggressiv. Vielfach wird die Krankheit nicht einmal richtig erkannt. Dabei könnte sie verhindert werden, durch bessere Untersuchungen vor Operationen und mehr Betreuung danach.

      Wird geladen...
      Sonntag, 13.01.13
      19:30 - 20:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.02.2018