• 13.01.2013
      07:20 Uhr
      Bunt und lecker Türkische Küche aus Ostwestfalen | WDR Fernsehen
       

      Die Vielseitigkeit der türkischen Küche werden die Kandidatinnen des Kochwettbewerbs "Bunt & lecker" beim heutigen Dinner kennenlernen. Die zweite Folge der neuen Serie führt die Damen nach Höxter. Hier wohnt Sevim Aybay-Galonska mit ihrem deutschen Mann Frank, der als Bauingenieur arbeitet. Die beiden haben sich vor 16 Jahren kennengelernt. Zu der Zeit hatte sich Sevim längst in Deutschland eingelebt. Das hat jedoch eine ganze Weile gedauert ...

      Sonntag, 13.01.13
      07:20 - 07:50 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Die Vielseitigkeit der türkischen Küche werden die Kandidatinnen des Kochwettbewerbs "Bunt & lecker" beim heutigen Dinner kennenlernen. Die zweite Folge der neuen Serie führt die Damen nach Höxter. Hier wohnt Sevim Aybay-Galonska mit ihrem deutschen Mann Frank, der als Bauingenieur arbeitet. Die beiden haben sich vor 16 Jahren kennengelernt. Zu der Zeit hatte sich Sevim längst in Deutschland eingelebt. Das hat jedoch eine ganze Weile gedauert ...

       

      Als sie 1974 mit vier Jahren zu ihren Eltern kam, hatte sie zunächst großes Heimweh - nach der Türkei und dem Bauernhof ihrer Großeltern, wo sie die ersten Jahre ihrer Kindheit verbracht hat. Ihre Eltern hatten sie und ihre ältere Schwester in deren Obhut zurückgelassen, da sie im Ruhrgebiet Arbeit gefunden hatten und sich erst einmal eine Existenz aufbauen wollten.

      Sevim liebt die Landschaft des Weserberglandes und ihre Heimatstadt Höxter mit den alten Fachwerkhäusern und dem wöchentlichen Markt. Mit Leidenschaft betreibt die Friseurmeisterin und Kosmetikerin in Holzminden ihren eigenen Salon. Die 43-Jährige liebt lange Spaziergänge: Jeden Tag geht sie mit ihrem Hund Neo in die Natur, um Kraft zu tanken. Außerdem haben Familientreffen höchste Priorität: Gerne versammeln sich Sevim und ihre vier Schwestern mit ihren Familien bei den Eltern zum gemeinsamen Tee trinken.

      Sevims Eltern haben in Höxter ein Häuschen gebaut und einen großen Gemüsegarten angelegt. Dort darf sich die ganze Familie frei bedienen. Im Gewächshaus wachsen sogar Paprika, Zucchini und Auberginen. Die werden von Sevim und ihrer älteren Schwester Gülseren heute geerntet, denn als Hauptgang gibt es würzig gefüllte Auberginen. Dieses Gericht soll so köstlich sein, dass der Imam beim Probieren vor Entzücken das Bewusstsein verloren haben soll - so erzählt es eine Legende. Darum trägt es nun den sinnigen Namen "Der Imam fällt in Ohnmacht". Werden die Auberginen bei Sevims Gästen ähnlich gut ankommen?

      Wird geladen...
      Sonntag, 13.01.13
      07:20 - 07:50 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.05.2018