• 27.04.2014
      11:00 Uhr
      West ART Talk Vernunft oder Herz? - Was wirklich zählt in der Liebe | WDR Fernsehen
       

      Während es über Jahrhunderte hinweg bei der Partnerwahl ganz selbstverständlich um Materielles ging, weist die romantische Liebe alle wirtschaftlichen Erwägungen weit von sich. Aber ist dem heute wirklich so? Über den Preis der Liebe diskutiert Bettina Böttinger mit ihren Gästen:

      • Sosan Azad, ging eine arrangierte Ehe ein
      • Jörg B. Kühnapfel, Experte für Partnerschaftsökonomie
      • Milosz Matuschek, Autor des "Romantischen Manifests"
      • Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer, verheiratete Fernsehköche
      • Elli H. Radinger, folgte Aussteiger Greg Howard in die Wildnis
      Sonntag, 27.04.14
      11:00 - 12:25 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

      Während es über Jahrhunderte hinweg bei der Partnerwahl ganz selbstverständlich um Materielles ging, weist die romantische Liebe alle wirtschaftlichen Erwägungen weit von sich. Aber ist dem heute wirklich so? Über den Preis der Liebe diskutiert Bettina Böttinger mit ihren Gästen:

      • Sosan Azad, ging eine arrangierte Ehe ein
      • Jörg B. Kühnapfel, Experte für Partnerschaftsökonomie
      • Milosz Matuschek, Autor des "Romantischen Manifests"
      • Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer, verheiratete Fernsehköche
      • Elli H. Radinger, folgte Aussteiger Greg Howard in die Wildnis
       

      In unserer durch und durch von der Ökonomie bestimmten Gegenwart scheint es einen Bereich zu geben, in dem Besitz, Geld und Status keine Rolle spielen und der sich mit Daten, Formeln und Zahlen nicht berechnen lässt: die Liebe. Hier, wo es um die Beziehung zwischen zwei Menschen geht, sind die schnöden Mechanismen des Marktes außer Kraft gesetzt, bestimmen Gefühle und innere Werte das Geschehen. Während es über Jahrhunderte hinweg bei der Partnerwahl ganz selbstverständlich um Materielles ging, weist die romantische Liebe alle wirtschaftlichen Erwägungen weit von sich. Aber ist dem heute wirklich so?

      Dass bei der Wahl des Lebensgefährten allein das Herz spricht, würden nicht wenige Ökonomen entschieden bestreiten. Denn auch wenn es keiner zugeben mag: Jüngere soziologische Untersuchungen zeigen, dass Nutzen und Kalkül in unserem modernen Liebesleben durchaus entscheidend sind. Lassen sich ökonomische Methoden auf Paarbeziehungen anwenden? Geht es dabei doch um Angebot und Nachfrage, um das Abwägen von Opportunitätskosten? Sind wir nicht mehr bereit, Risiken einzugehen? Über den Preis der Liebe diskutiert Bettina Böttinger im WDR Foyer mit ihren Gästen:

      • Sosan Azad

      Was für viele Frauen ein Albtraum ist, wurde für die Mediatorin zum Sprungbrett in die Freiheit. Vor mehr als 20 Jahren kam sie nach Deutschland, um eine arrangierte Ehe einzugehen. Zwar scheiterte diese, aber Sosan Azad blieb und machte Karriere.

      • Jörg B. Kühnapfel

      Der Professor für General Management und Controlling an der Hochschule Ludwigshafen ist Experte für Partnerschaftsökonomie. "Früher oder später wägt jeder den Nutzen gegen die Kosten einer Lebensgemeinschaft ab", meint er.

      • Milosz Matuschek

      Die moderne Liebe steckt in der Krise, meint der Journalist und Autor. In seinem gerade erschienen "Romantischen Manifest" fordert er die Befreiung der modernen Liebe von Perfektionswahn und Kalkül.

      • Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

      Als Gastgeber und Moderatoren der Sendung "Kochen mit Martina Moritz" kennt die Kultfernsehköche ein Millionenpublikum. Auch privat sind die beiden ein Paar und seit 30 Jahren glücklich verheiratet.

      • Elli H. Radinger

      Wölfe sind ihre große Leidenschaft. Um ihre Liebe zu den Tieren und zum Schreiben zu verbinden, gab sie ihren Beruf als Rechtsanwältin auf. In "Minnesota Winter" schildert sie, wie sie alle Brücken abbrach und dem .

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 27.04.14
      11:00 - 12:25 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.08.2017