• 22.03.2017
      00:50 Uhr
      Die Anwälte (7/8) Selbstjustiz | hr-fernsehen
       

      Thomas Welka übernimmt einen höchst skurrilen Fall, der sich als wahre Herausforderung entpuppt: Reedereibesitzer Karst, ein wichtiger Mandant der Kanzlei, hat sich von dem befreundeten Maler Esche porträtieren lassen. Der eigenwillige Künstler bildete den Unternehmer jedoch splitternackt ab, worauf Karst das anstößige Porträt übermalen ließ. Der Maler sieht diesen Eingriff als Verletzung des Urheberrechts und verklagt seinen früheren Freund auf 150.000 Euro Schadenersatz. Welka denkt um drei Ecken und findet eine unkonventionelle Lösung. Sebastian Britten vertritt derweil die verzweifelte Mutter Claudia Bristow.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 22.03.17
      00:50 - 01:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Thomas Welka übernimmt einen höchst skurrilen Fall, der sich als wahre Herausforderung entpuppt: Reedereibesitzer Karst, ein wichtiger Mandant der Kanzlei, hat sich von dem befreundeten Maler Esche porträtieren lassen. Der eigenwillige Künstler bildete den Unternehmer jedoch splitternackt ab, worauf Karst das anstößige Porträt übermalen ließ. Der Maler sieht diesen Eingriff als Verletzung des Urheberrechts und verklagt seinen früheren Freund auf 150.000 Euro Schadenersatz. Welka denkt um drei Ecken und findet eine unkonventionelle Lösung. Sebastian Britten vertritt derweil die verzweifelte Mutter Claudia Bristow.

       

      Stab und Besetzung

       Sebastian Britten Kai Wiesinger
      Marita Blum Julia Bremermann
      Lothar Franzen Alexander Held
      Dilek Genc Carolina Vera
      Thomas Welka Johann von Bülow
      Karl Blum Steffen Münster
      David Blum Tim Troeger
      Claudia Bristow Sandra Borgmann
      Derya Yilditz Pegah Ferydoni
      Johannes Karst Hubert Mulzer
      Jörn Esche Hartmut Lange
      Richter Linderoth Peter Jordan
      Gabriele Drach Rita Feldmeier
      Peer Rosbach Michael Gwisdek
      Vera Baranyai
      Regie Züli Aladag
      Drehbuch Tim Krause und Marc Terjung
      Sonstige Mitwirkung Dirk Leupolz
      Kamera Stefan Ditner

      Thomas Welka übernimmt einen höchst skurrilen Fall, der sich als wahre Herausforderung entpuppt: Reedereibesitzer Karst, ein wichtiger Mandant der Kanzlei, hat sich von dem befreundeten Maler Esche porträtieren lassen. Der eigenwillige Künstler bildete den Unternehmer jedoch splitternackt ab, worauf Karst das anstößige Porträt übermalen ließ. Der Maler sieht diesen Eingriff als Verletzung des Urheberrechts und verklagt seinen früheren Freund auf 150.000 Euro Schadenersatz. Welka denkt um drei Ecken und findet eine unkonventionelle Lösung. Sebastian Britten vertritt derweil die verzweifelte Mutter Claudia Bristow. Ihr droht eine lebenslängliche Haftstrafe, weil sie im Gerichtssaal den Mörder ihrer Tochter erschossen hat. Britten will auf mildernde Umstände wegen Unzurechnungsfähigkeit plädieren - doch seine Mandantin kooperiert nicht mit der Verteidigung. Claudia Bristow fühlt sich schuldig am Tod ihrer Tochter und will büßen. Lothar und Sebastian überreden ihre Kollegin Marita, deren Kind vor nicht allzu langer Zeit unter tragischen Umständen ertrank, zu helfen. Marita gelingt es, den Lebensmut der Mandantin zu wecken. Der Fall geht ihr jedoch so nahe, dass sie ihre eigene familiäre Situation überdenkt. Sie beschießt daraufhin, ihrem Mann Karl den Seitensprung mit Sebastian zu beichten. Als sie mit Karl sprechen will, erlebt sie allerdings eine herbe Überraschung. Auch Dilek Genc übernimmt einen Fall, der sie auf sich selbst zurückwirft. Der jungen Kurdin Derya droht die Abschiebung. Begründung: Die gläubige Muslima zeige keine Bereitschaft, sich in Deutschland zu integrieren. Derya ist verzweifelt, denn sie fühlt sich in Deutschland verwurzelt. Sie fordert die gleichen Rechte wie ihre deutschtürkische Anwältin. Dilek greift in die Trickkiste und überredet ihre Mandantin zu einem riskanten Täuschungsmanöver, das leider gründlich misslingt. Die Anwältin kann am Ende zwar die Abschiebung gerade noch verhindern. Doch die Deutschtürkin kommt durch diesen Fall ins Grübeln über ihre eigene kulturelle Identität. Ihr wird schmerzlich klar, dass die Langzeitaffäre mit dem verheirateten Peer Rosbach keine Zukunft hat. Sie beendet die Beziehung. Tags darauf taucht Peer in der Kanzlei auf, seine Frau ist tot ... (Der 8. Teil folgt am 28. März.)

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 22.03.17
      00:50 - 01:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.04.2017