• 12.01.2018
      11:00 Uhr
      service: gesundheit Spinalkanalstenose – schmerzfrei durch OP | hr-fernsehen
       

      Etwa zehn Millionen Menschen in Deutschland leiden täglich unter Rückenschmerzen. Ursache sind in vielen Fällen verspannte Muskeln, manchmal aber auch Veränderungen an der Wirbelsäule - so etwa bei einer Spinalkanalstenose. Hierbei verengt sich der Durchmesser des Wirbelkanals, und die darin verlaufenden Nerven werden gequetscht. Das führt zu starken Schmerzen, die vor allem beim Gehen und Stehen auftreten. Da die Nerven dauerhaft gequetscht werden, sollte unbedingt behandelt werden. „service: gesundheit“ zeigt, welche Therapien es bei einer Spinalkanalstenose gibt und wann operiert werden sollte.

      Moderation: Anne Brüning

      Freitag, 12.01.18
      11:00 - 11:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Etwa zehn Millionen Menschen in Deutschland leiden täglich unter Rückenschmerzen. Ursache sind in vielen Fällen verspannte Muskeln, manchmal aber auch Veränderungen an der Wirbelsäule - so etwa bei einer Spinalkanalstenose. Hierbei verengt sich der Durchmesser des Wirbelkanals, und die darin verlaufenden Nerven werden gequetscht. Das führt zu starken Schmerzen, die vor allem beim Gehen und Stehen auftreten. Da die Nerven dauerhaft gequetscht werden, sollte unbedingt behandelt werden. „service: gesundheit“ zeigt, welche Therapien es bei einer Spinalkanalstenose gibt und wann operiert werden sollte.

      Moderation: Anne Brüning

       

      Etwa zehn Millionen Menschen in Deutschland leiden täglich unter Rückenschmerzen. Ursache sind in vielen Fällen verspannte Muskeln, manchmal aber auch Veränderungen an der Wirbelsäule - so etwa bei einer Spinalkanalstenose.
      Hierbei verengt sich der Durchmesser des Wirbelkanals, und die darin verlaufenden Nerven werden gequetscht. Das führt zu starken Schmerzen, die vor allem beim Gehen und Stehen auftreten. Die Beine werden schnell müde und schwer. Typisch für diese Erkrankung ist, dass eine Linderung der Beschwerden eintritt, wenn sich die Betroffenen leicht nach vorn beugen und mit den Händen abstützen. Da die Nerven dauerhaft gequetscht werden, sollte unbedingt behandelt werden.

      „service: gesundheit“ zeigt, welche Therapien es bei einer Spinalkanalstenose gibt und wann operiert werden sollte. Fragen zum Thema beantwortet der Experte im Studio.

      Moderation: Anne Brüning

      Immer donnerstags berichtet „service: gesundheit“ über den Fall eines Patienten sowie über dessen Krankheitsverlauf und klärt darüber auf, welche Ursache die Krankheit hat, welche Medikamente empfehlenswert sind und welche alternativen Heilmethoden und Therapieformen zur Anwendung kommen können. Fragen zum Thema beantwortet der jeweilige Experte im Studio. „service: gesundheit“ wird im wöchentlichen Wechsel von Anne Brüning und Mathias Münch moderiert und ist Teil einer täglichen Programmleiste mit weiteren Service-Sendungen: montags „service: zuhause“, dienstags „service: reisen“ und mittwochs „service: trends“,

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 12.01.18
      11:00 - 11:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.04.2018