• 22.04.2017
      05:25 Uhr
      Hessenreporter Mittendrin: Heimat Hessen | hr-fernsehen
       

      Eine uralte Tradition wird zum Ausgangspunkt für die Suche nach Heimat. Gibt es überhaupt eine Heimat Hessen? Hessen ist ein Konstrukt, setzt sich aus lange Zeit getrennten Landstrichen zusammen. Viele alte Grenzen durchziehen das Land, wie zum Beispiel jene zwischen Hessen-Kassel und Hessen-Darmstadt. Hessenreporterin Antonella Berta mischt sich in Wetter unter die Festgäste und Akteure und versucht herauszufinden, was Heimat eigentlich ausmacht. „Mittendrin: Heimat Hessen“ schaut mit einem Augenzwinkern auf die hessische Provinz und liefert dabei den Beweis, dass Heimat nie an einem Ort stattfindet, sondern immer nur im Herzen.

      Samstag, 22.04.17
      05:25 - 05:55 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Eine uralte Tradition wird zum Ausgangspunkt für die Suche nach Heimat. Gibt es überhaupt eine Heimat Hessen? Hessen ist ein Konstrukt, setzt sich aus lange Zeit getrennten Landstrichen zusammen. Viele alte Grenzen durchziehen das Land, wie zum Beispiel jene zwischen Hessen-Kassel und Hessen-Darmstadt. Hessenreporterin Antonella Berta mischt sich in Wetter unter die Festgäste und Akteure und versucht herauszufinden, was Heimat eigentlich ausmacht. „Mittendrin: Heimat Hessen“ schaut mit einem Augenzwinkern auf die hessische Provinz und liefert dabei den Beweis, dass Heimat nie an einem Ort stattfindet, sondern immer nur im Herzen.

       

      Eine uralte Tradition wird zum Ausgangspunkt für die Suche nach Heimat. Gibt es überhaupt eine Heimat Hessen? Hessen ist ein Konstrukt, setzt sich aus lange Zeit getrennten Landstrichen zusammen. Viele alte Grenzen durchziehen das Land, wie zum Beispiel jene zwischen Hessen-Kassel und Hessen-Darmstadt, die in der Nähe des diesjährigen „Grenzegangs“ entlang lief.

      Die Filmautorin Antonella Berta mischt sich in Wetter unter die Festgäste und Akteure und versucht herauszufinden, was Heimat eigentlich ausmacht. Ist es die Landschaft, ein Lebensgefühl, eine Gemeinschaft, die Familie, eine gemeinsame Geschichte, eine Tradition oder Ziel einer Vision? Was denken ein Ostfriese, der in Dagobertshausen seine Träume beackert, ein Mann in Frauentracht, der einen jahrhundertealten Brauch lebt und belebt – oder ein Amerikaner, der in Wetter durch seine schmerzhaften Kindheitserlebnisse eintaucht ins Unwetter der Geschichte? Alle drei sind beim diesjährigen „Grenzegang“ dabei, bei jener uralten Tradition, die alle sieben Jahre stattfindet und sich wie Weihnachten mit sechs Jahren Advent anfühlt. Und dann taucht noch ein betagter Biologe auf, der auf die große weite Welt verzichtete, weil er sie bereits um die Ecke, im heimischen Burgwald, gefunden hatte.

      Hessenreporterin Antonella Berta macht sich unbeholfen und neugierig zur Heimatforschung auf. Was sie unterwegs findet, sind faszinierende Persönlichkeiten, die ihre Heimatgeschichten mit ihr teilen: Diese sind mal absurd, mal märchenhaft, mal dramatisch, mal sehr lustig - und immer bewegend. Dass sie am Ende selbst in einen Heimatrausch kommt, hätte sie sich am Anfang nie erträumt. Nun ist sie aber bei einem Festumzug in voller Trachtenmontur dabei und weiß nicht genau, wie ihr geschieht.

      Wird geladen...
      Samstag, 22.04.17
      05:25 - 05:55 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.05.2017