• 24.01.2012
      15:30 Uhr
      Drei wollen siegen - im Sport wie im Leben Aus der Reihe "Menschen hautnah" | ONE
       

      Robert war lange an den Rollstuhl gebunden, Stefanie will von den Eltern unabhängig werden und Sören hat eine geistige Behinderung. Sie alle haben ein gemeinsames Ziel: Sie wollen siegen - im Sport wie im Leben.

      Dienstag, 24.01.12
      15:30 - 16:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Robert war lange an den Rollstuhl gebunden, Stefanie will von den Eltern unabhängig werden und Sören hat eine geistige Behinderung. Sie alle haben ein gemeinsames Ziel: Sie wollen siegen - im Sport wie im Leben.

       

      Robert ist Dreiradfahrer, und der Sport ist sein Ein und Alles. Durch eine OP in frühester Kindheit hat er eine Hirnschädigung erlitten und war lange an einen Rollstuhl gebunden. Unter großem Kraftaufwand lernte er schließlich doch noch das Laufen. Aber alleine zur Arbeit oder mal mit Freunden ins Kino gehen - das wird wohl ein Traum bleiben: Robert lebt mit 28 Jahren noch bei seinen Eltern. Umso erstaunlicher, wie gut er sein Dreirad beherrscht und sich in hohem Tempo in die Kurven legt. Robert will unbedingt einmal ganz oben auf einem Siegertreppchen stehen, denn nur dort, sagt er, schaut die Welt einmal auf ihn.

      Auch der 31-jährige Sören ist geistig behindert. Seit vielen Jahren voltigiert er leidenschaftlich - und will, wie Robert, bei den Special Olympics siegen. Reiten ist für ihn mehr als eine rein sportliche Aktivität. Die Nähe zum Pferd verleiht ihm die Ruhe, und sein Erfolg gibt ihm Selbstbewusstsein. Vor Kurzem hat sich Sören als schwul geoutet. Bei der Arbeit in der Waschmaschinen-Montage 'unter Männern' kam es deshalb zu Sticheleien. Sören steht jedoch nicht nur zu seinen Gefühlen, er wird jetzt aktiv und sucht mit Hilfe einer Vermittlung einen Freund. Kurz nach dem Wettkampf soll es zu einem ersten Date kommen.

      Stefanie ist erst 21, aber ihr größter Wunsch ist die Unabhängigkeit. Tagsüber arbeitet sie als Zimmermädchen in einem von der Diakonie betriebenen Hotel, an drei Abenden in der Woche geht sie zum Schwimmtraining. Stefanie möchte nun endlich zu Hause bei ihren Eltern ausziehen und alleine leben. Das ist eine große Herausforderung, auch für die Eltern. Dass Selbständigkeit für sie problematisch sein könnte, akzeptiert sie nur schwer. Früher hat sich Stefanie gewünscht, man könne ihre geistige Behinderung, die sie aufgrund eines Sauerstoffmangels während der Geburt hat, einfach wegoperieren. Jetzt beginnt sie, ihre tatsächlichen Möglichkeiten zu ertasten: Sie wird mit ihrer Schwimmstaffel bei den Special Olympics antreten und macht sich mit ihrer Helferin auf die nicht ganz einfache Suche nach einer eigenen Wohnung.

      Wird geladen...
      Dienstag, 24.01.12
      15:30 - 16:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.01.2018