• 30.12.2017
      18:00 Uhr
      Nordtour Nordtour - Best of | NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Ferien im Norden: unterwegs auf der Deutschen Fährstraße
      • Stadtrundfahrt per Schiff: der Schlei-Kapitän
      • Familienbetrieb mit Elbblick
      • Helgoland: zwischen "Langer Anna", Börtebooten und

      Forschungsstation

      • Historische Gulfhöfe in der Krummhörn
      • Sylt-Feeling in Grubes Fischerhütte
      • Slow Food im Harz: Besuch beim Brockenbauern
      • Schokoladenmanufaktur Wolgast: handgefertigte Schokolade

      und mehr

      • Aktiv und draußen: Camping mit Fahrradtour an der

      Ostseeküste

      • Bacchus in Hamburg: hanseatisch Anstoßen

      Moderation: Bärbel Fening

      Samstag, 30.12.17
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • Ferien im Norden: unterwegs auf der Deutschen Fährstraße
      • Stadtrundfahrt per Schiff: der Schlei-Kapitän
      • Familienbetrieb mit Elbblick
      • Helgoland: zwischen "Langer Anna", Börtebooten und

      Forschungsstation

      • Historische Gulfhöfe in der Krummhörn
      • Sylt-Feeling in Grubes Fischerhütte
      • Slow Food im Harz: Besuch beim Brockenbauern
      • Schokoladenmanufaktur Wolgast: handgefertigte Schokolade

      und mehr

      • Aktiv und draußen: Camping mit Fahrradtour an der

      Ostseeküste

      • Bacchus in Hamburg: hanseatisch Anstoßen

      Moderation: Bärbel Fening

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Thomas Kay
      Moderation Bärbel Fening
      Redaktion Sabine Steuernagel
      • Ferien im Norden: unterwegs auf der Deutschen Fährstraße

      Die Deutsche Fährstraße führt von Bremervörde in Niedersachsen nach Kiel in Schleswig-Holstein. Eine Etappe führt entlang des Nord-Ostsee-Kanals, sie fängt bei Kiel an und endet schließlich in Glückstadt, wo Autos, Fahrräder und Fußgänger mittels Fähren über die Elbe nach Wischhafen übersetzen können. Kaum eine Route eignet sich für die Entschleunigung so sehr wie diese. Sie zählt bereits zu den schönsten Ferienstraßen Deutschlands.

      • Stadtrundfahrt per Schiff: der Schlei-Kapitän

      Kapitän Wolf Mehl hat bereits das Rentenalter erreicht und sucht für die Barkasse "Atlas", Baujahr 1921, einen Nachfolger, der mit ihr von Schleswig aus Rundfahrten auf der Schlei unternimmt. Es gab schon Bewerber, sie konnten den Kapitän aber nicht überzeugen oder sind wieder abgesprungen. Wolf Mehl hat hohe Ansprüche: die "Stadtrundfahrten per Schiff" sollen nämlich in seinem Sinne fortgesetzt werden. Das bedeutet, all die Geschichten, die Käpt'n Mehl unterwegs erzählt, müssen auch weiterhin live vorgetragen werden. Doch scheint es weit und breit keinen Schiffsführer zu geben, der sich das zutraut.

      • Familienbetrieb mit Elbblick

      In Hamburg-Blankenese führt Familie Brüchmann ein Restaurant, das schon 1733 erbaut wurde. Schon der Dichter Detlev von Liliencron wurde hier beim Umtrunk gesehen. Heut kommen Gäste wie Fernsehkoch Christian Rach oder Otto Waalkes auf einen Sprung oder einen Abend vorbei. Und der Chef persönlich zieht die Reusen aus dem Wasser.

      • Helgoland: zwischen "Langer Anna", Börtebooten und

      Forschungsstation
      Deutschlands einzige Hochseeinsel ist vielseitiger als man denkt: Börteboote, das Wahrzeichen "Lange Anna", Lummensprung und das sagenumwobene Bunkersystem im Innern des roten Felsens. Wissenschaftler schätzen die Insel seit Jahrzehnten, regelmäßig sind Gastforscher zu Besuch. Das unsinkbare rote Eiland und ihre vorgelagerte Düne haben ihren Charme für Tagesbesucher und für Urlauber, die ein paar Tage länger bleiben.

      • Historische Gulfhöfe in der Krummhörn

      Über 100 historische Gulfhöfe existieren noch in der Krummhörn. Deren Besitzer stehen vor der Herausforderung, diese Baudenkmäler sinnvoll zu bewirtschaften und für die nächsten Generationen zu erhalten. Viele davon werden modern genutzt und nicht ausschließlich privat bewohnt. Ein "Nordtour"-Team trifft auf seiner Reise durch die Krummhörn auf Besitzer dieser denkmalgeschützten Anwesen und den Monumentendienst. Die Mitarbeiter sind Experten für historische Bausubstanz und -weisen. Die Rundreise beginnt in Pilsum. Der Leuchtturm im kleinen Ort wurde durch einen Film von und mit Otto Waalkes berühmt. In dem früheren Häuptlingsitz des Affo Beninga steht die Kunstscheune Diekskiel mit Werkstätten, Ateliers und Dekolädchen. Dieser Gulfhof stammt aus dem Jahr 1912 und ist in Besitz der Familie Itzenga. Er beherbergt neben Kunst auch Gästezimmer. Das Team machte einen Schlenker über Greetsiel, vorbei an den Zwillingsmühlen mit dem Ziel Uttum. Hier steht der Gulfhof der Familie Georgs. Ihr Hof wird gern als "Tor zur Krummhörn" bezeichnet. In vierter Generation lebt die Familie auf dem Hof und bewirtschaftet ihn noch landwirtschaftlich. Vor Kurzem hat das Wohnhaus ein neues Dach aus Naturschiefer bekommen, so wie beim Bau 1863.

      • Sylt-Feeling in Grubes Fischerhütte

      In Hoopte südöstlich von Hamburg mündet die Ilmenau, der größte Heidefluss, in die Elbe. Direkt an der Mündung befindet sich Grubes Fischerhütte, wo man sechs Tage die Woche nach Herzenslust fangfrischen Fisch vom Buffet schlemmen kann. Die Inhaber kennen sich mit Fisch aus, denn sie sind alteingesessene Elbfischer. Ragna Raabe bietet Naturerlebnisführungen durch die Marsch im Drei-Flüsse-Land von Elbe, Luhe und Ilmenau an und zeigt Besuchern versteckte Kleinode.

      • Slow Food im Harz: Besuch beim Brockenbauern

      Seit rund 20 Jahren züchtet Brockenbauer Uwe Thielecke das Harzer Rote Höhenvieh. Inzwischen pflegen seine Rinderherden rund 580 Hektar Grünland am Fuße des Brockens. Wer von Braunlage aus zu seinem Hof mit Café und Steakhaus wandert, unternimmt auch eine kleine Zeitreise in die deutsch-deutsche Vergangenheit.

      • Schokoladenmanufaktur Wolgast: handgefertigte Schokolade

      und mehr
      Konditormeister Torsten Riel stellt in seiner Manufaktur in
      Wolgast nicht nur handgefertigte Schokolade und Pralinen her,
      er ist auch für richtig ausgefallene Leckereien bekannt. So hat
      er zum Beispiel die größte Mozartkugel der Welt mit einem
      Durchmesser von 83 Zentimetern gerollt und steht damit im
      Guinness-Buch der Rekorde. Außerdem können Interessierte
      bei ihm Schokoladenseminare belegen und eigene Pralinen
      kreieren oder zu "schokoladigen" Buchlesungen gehen.

      • Aktiv und draußen: Camping mit Fahrradtour an der

      Ostseeküste
      Saisonstart auf dem Campingplatz in Neuhaus, einem Ortsteil von Dierhagen am Eingang zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst: Gleich an den Dünen hat Chefin Iris Zähringer den kleine, ruhigen und familiären Platz direkt an der Ostsee für die Camper vorbereitet. Er liegt am Europäischen Fernwanderweg E9. Viele "Aktivurlauber" machen hier Station: Surfer, Kiter, Fahrradtouristen. Wald und Wiesen des Ribnitzer Moors kann man von Neuhaus aus mit dem Fahrrad erkunden. Auch die Natur-Schatzkammer Neuheide, das ehemalige Pilzmuseum, lädt zum Besuch ein. Dort gibt es unter anderem präparierte Tiere, Steine, Fossilien, Bernstein, Perlen, Muscheln, Schmetterlinge, Käfer und ein großes Außengelände zu sehen, insgesamt etwa 60.000 Exponate.

      • Bacchus in Hamburg: hanseatisch Anstoßen

      In einem ungewöhnlichen Weinseminar mit viel Action können
      die Teilnehmer in Hamburg erleben, wie Weinflaschen per
      Säbel oder mit anderen ungewöhnlichen Gerätschaften wie
      einer Portzange oder auch ohne Berührung geöffnet werden.
      Außerdem zeigt die "Nordtour", was sich hinter
      Norddeutschlands erster wineBANK verbirgt. Und es geht zum
      Schlemmen in eines der schönsten Weinrestaurants Hamburgs.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 30.12.17
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.01.2018