• 21.03.2017
      12:30 Uhr
      Unterwegs mit Elsa Spielfilm Deutschland 2014 | MDR FERNSEHEN
       

      Haufenweise Schulden und eine baufällige Villa in Kroatien: Mehr ist Elsa vom Vermögen ihres verstorbenen Gatten nicht geblieben. Soll sie das marode Anwesen renovieren oder lieber gleich verkaufen? Um das herauszufinden, macht die Witwe sich mit ihrer gestressten Tochter Fanny und ihrer jungen Enkelin Clara auf den Weg ins ehemalige Jugoslawien. Dank Pleiten, Pech und Pannen ufert der geplante Kurztrip zur stürmischen Odyssee aus, auf der die konfliktfreudigen Frauen so manchen Streit ausfechten, bis die ganze Unternehmung zu scheitern droht. Ob es den Dreien gelingt, sich zusammenzuraufen?

      Dienstag, 21.03.17
      12:30 - 14:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Haufenweise Schulden und eine baufällige Villa in Kroatien: Mehr ist Elsa vom Vermögen ihres verstorbenen Gatten nicht geblieben. Soll sie das marode Anwesen renovieren oder lieber gleich verkaufen? Um das herauszufinden, macht die Witwe sich mit ihrer gestressten Tochter Fanny und ihrer jungen Enkelin Clara auf den Weg ins ehemalige Jugoslawien. Dank Pleiten, Pech und Pannen ufert der geplante Kurztrip zur stürmischen Odyssee aus, auf der die konfliktfreudigen Frauen so manchen Streit ausfechten, bis die ganze Unternehmung zu scheitern droht. Ob es den Dreien gelingt, sich zusammenzuraufen?

       

      Elsa (Michaela May) ist fassungslos: Ihr verblichener Mann hat sein Vermögen an der Börse verjubelt und ihr neben einem Berg Schulden nur eine abbruchreife Villa in Kroatien hinterlassen. Sofort verkaufen, rät ihre pragmatische Tochter Fanny (Ulrike C. Tscharre), während ihre Enkelin Clara (Alicia von Rittberg) sich das ominöse Haus vorher gerne ansehen würde - vielleicht lässt sich ja etwas daraus machen? Elsa ist begeistert von dieser Idee, Fanny weniger. Das Verhältnis zu ihrer Mutter ist gestört, doch sie kann diese impulsive und unüberlegte Frau nicht allein mit ihrer gerade volljährig gewordenen Tochter losziehen lassen.

      Notgedrungen begleitet Fanny die beiden und bereut ihren Entschluss nur allzu bald. Das Auto wird geklaut, Clara versinkt in Liebeskummer - und Elsa verprasst in luxuriösen Hotels Geld, das sie gar nicht mehr besitzt: Zwischen den unterschiedlich tickenden Frauen fliegen die Fetzen, doch im Verlauf ihrer chaotischen Tour werden sie immer wieder mit Hindernissen konfrontiert, die sie nur gemeinsam überwinden können. Je näher sie ihrem Ziel kommen, desto enger rücken Elsa, Fanny und Clara zusammen.

      Der Weg ist das Ziel: In diesem komödiantischen Drei-Generationen-Roadmovie begeben Michaela May, Ulrike C. Tscharre und Alicia von Rittberg sich auf eine turbulente Reise zu sich selbst. Bundesfilmpreisträgerin Bettina Woernle schrieb das Buch und inszenierte die quirlige Komödie in malerischen Fischerdörfern an der kroatischen Adriaküste.

      Das MDR FERNSEHEN strahlt den Film zum 65. Geburtstag von Michaela May aus. Obwohl die Münchnerin schon 1963 als Kind in "Onkel Toms Hütte" und "Heidi" vor der Kamera steht, schlägt sie nach dem Abitur zunächst einen anderen Weg ein und absolviert eine Ausbildung als Kindergärtnerin. Parallel dazu kehrt sie jedoch immer wieder zu Film und Fernsehen zurück und spielt auch Theater. 1974 erlebt die Schauspielerin ihren Durchbruch mit Helmut Dietls fast schon legendärer Serie "Münchner G'schichten". Sie wird Star zahlreicher bayerischer TV-Produktionen wie "Monaco Franze" und "Kir Royal". Die beliebte Darstellerin wirkt in mehr als 200 Fernsehfilmen mit und wird als Kommissarin Jo Obermaier in der Krimireihe "Polizeiruf 110" mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Adolf-Grimme-Preis in Gold ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 21.03.17
      12:30 - 14:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.10.2017