• 18.07.2017
      02:25 Uhr
      Rosannas Tochter Fernsehfilm Deutschland 2010 | Das Erste
       

      Das Leben des kinderlosen Paares Nela und Josch ändert sich schlagartig nach dem Unfalltod von Joschs Exfreundin Rosanna. Die Verstorbene hinterlässt ihre 14-jährige Tochter Aimée, die das Ehepaar nach einigem Hin und Her bei sich aufnimmt. Einfühlsam versuchen die beiden, dem Mädchen über seinen Schmerz hinwegzuhelfen. Doch Aimée, die lange nicht spricht, ist störrisch und unberechenbar. Nela fürchtet, dass der Teenager ihre Ehe zerstören will, und erhebt schwere Vorwürfe gegen das Mädchen. Josch, der in der Rolle des Familienvaters aufgeht, scheint nichts davon zu merken.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 18.07.17
      02:25 - 03:55 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Das Leben des kinderlosen Paares Nela und Josch ändert sich schlagartig nach dem Unfalltod von Joschs Exfreundin Rosanna. Die Verstorbene hinterlässt ihre 14-jährige Tochter Aimée, die das Ehepaar nach einigem Hin und Her bei sich aufnimmt. Einfühlsam versuchen die beiden, dem Mädchen über seinen Schmerz hinwegzuhelfen. Doch Aimée, die lange nicht spricht, ist störrisch und unberechenbar. Nela fürchtet, dass der Teenager ihre Ehe zerstören will, und erhebt schwere Vorwürfe gegen das Mädchen. Josch, der in der Rolle des Familienvaters aufgeht, scheint nichts davon zu merken.

       

      Beruf und Privatleben sind für die erfolgreiche Naturwissenschaftlerin Nela (Veronica Ferres) kein Widerspruch. Für ihr neues Projekt will die renommierte Primatenforscherin demnächst nach Afrika reisen. Ihre Ehe mit dem Anwalt Josch (Fritz Karl), der mit viel Engagement gegen die ungerechtfertigte Abschiebung von Asylbewerbern kämpft, verläuft dennoch harmonisch.

      Der überraschende Unfalltod von Joschs Exfreundin Rosanna stellt das eingespielte Paar vor eine unerwartete Prüfung. Die Verstorbene hinterlässt ihre 14-jährige Tochter Aimée (Mathilde Bundschuh), die nach dem Verkehrsunfall schwer traumatisiert ist und nicht spricht. Die Großeltern sind mit der unberechenbaren Jugendlichen hoffnungslos überfordert. Über Nelas Kopf hinweg beschließt Josh, dass Aimée bei ihnen einzieht.

      Obwohl Nela nie Kinder wollte, gibt sie ihr Bestes, um an den verschlossenen Teenager heranzukommen. Aimée dankt ihr diese Bemühungen nicht. Im Gegenteil, das Mädchen sucht die Liebe ihres Ziehvaters und nutzt jede Gelegenheit, um Nelas Einfluss zu untergraben.

      Von Josch enttäuscht, der Aimées perfides Spiel nicht bemerkt, zieht sich Nela zurück. Als Josch Aimées Betrügereien schließlich entdeckt, kommt es zur Auseinandersetzung, infolgedessen die Ziehtochter davonläuft. Nela und Josch haben nur eine Chance, um den labilen Teenager zu finden: Sie müssen wieder an einem Strang ziehen.

      Veronica Ferres und Fritz Karl harmonieren glänzend in diesem feinfühlig beobachtenden Familiendrama nach dem Beststeller von Amelie Fried. In der Rolle des verstörten Teenagers zeigt Mathilde Bundschuh eine hervorragende Darstellung.

      Als Mutter wider Willen spielt Veronica Ferres in diesem atmosphärischen Psychodrama eine ihrer besten Rollen. An ihrer Seite überzeugt Charakterkopf Fritz Karl. Die großartige Nachwuchsdarstellerin Mathilde Bundschuh verkörpert die schweigsame Intrigantin mit Bravour.

      Adolf-Grimme-Preisträger Christian Jeltsch, der das Drehbuch nach dem gleichnamigen Erfolgsroman von Amelie Fried verfasste, versteht es meisterhaft, die schwierigen Beziehungen untereinander und die Motivationen aller Beteiligten auszuleuchten. Regie führte die vielfach ausgezeichnete Franziska Buch, ausgewiesene Spezialistin für einfühlsame Familienfilme, deren Problematik aus der Perspektive von Jugendlichen geschildert wird. Gedreht wurde in München und Umgebung.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 18.07.17
      02:25 - 03:55 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.11.2017