03.12.2012
00:30 Uhr
Naturschätze Nordamerika Kanada / USA | 3sat

Die Rocky Mountains sind eine Barriere aus Felsen und Eis. Sie erstrecken sich, auf einer Länge von rund 5.000 Kilometern von Alaska bis nach New Mexiko und sind damit etwa vier Mal so groß wie die Alpen. Blaue Seen, Wasserfälle, schneebedeckte Berggipfel, eisige Gletscher und unberührte Wälder - die Rocky Mountains sind eine vielfältige und beeindruckende Naturlandschaft. Nahe der Stelle, die in Amerika "Four Corner", genannt wird - dort wo die vier Staaten Utah, Colorado, Arizona und New Mexico aufeinandertreffen - findet sich ein magischer Ort der amerikanischen Ureinwohner: Mesa Verde. Fast 900 Jahre war der Ort vergessen.

Erst 1888 entdeckten zwei Cowboys Mesa Verde wieder. Es war eine riesige Siedlung, insgesamt fast 4.000 Gebäude - ein reiches Vermächtnis das etwa auf das Jahr 1000 zurückgeht.

Der Yosemite-Park in der Sierra Nevada ist ein Naturerlebnis in allen Jahreszeiten. Im Winter bleiben die Berge oft lange hinter dichten Wolken verborgen. Im Frühjahr, wenn der Schnee in den Bergen der Sierra Nevada geschmolzen ist, lassen Bäche und Flüsse das Eiswasser in unzähligen Wasserfällen zu Tal stürzen. "The fallen Monarch" - der gefallene König - gehört zum Pflichtprogramm im Yosemite. Der entwurzelte Baumriese ist einer der über 2.700 Jahre alten "Giant Sequoias" und liegt am Eingang der "Mariposa Grove", einem Waldstück mit den ältesten und größten Bäumen dieser Erde. Vielleicht ist der Herbst die schönste Jahreszeit für den Yosemite-Park. Dann kehrt die Ruhe zurück, und das Licht präsentiert eine unbeschreibliche Vielfalt an Farben und Stimmungen.

Weitere Stationen auf dem Reiseabschnitt zu den Weltnatur- und -kulturerbestätten Nordamerikas sind der Grand Canyon, der Head-Smashed-In-Buffalo Jump, einer der ältesten Jagdplätze Nordamerikas - und Taos Pueblo, das wahrscheinlich älteste Dorf der USA.

Nacht von Sonntag auf Montag, 03.12.12
00:30 - 01:15 (45 Min.)
Stereo