02.12.2012
20:15 Uhr
Die Welt der Vulkane USA / Italien / Russland / Ecuador / Neuseeland | 3sat
Tipp

Vulkane lassen einen immer wieder überwältigt staunen, aber sie machen natürlich auch Angst. Um die gewaltigen Feuerspeier haben sich immer wieder Mythen und Legenden gebildet, wie die der Feuergöttin Pele auf Hawaii. Aber auch die christlich-traditionelle Vision der Hölle gleicht auffällig dem Flammeninferno im Inneren der Erde. Vulkanausbrüche haben immer wieder zu Katastrophen geführt, die sich tief in das kollektive Gedächtnis der Menschheit gebrannt haben. Deutschlands aktivste Vulkanregion ist die Eifel. Die gewaltigste Eruption der jüngeren Erdgeschichte ereignete sich dort vor 13.000 Jahren am Laacher See.

Weite Teile Mitteleuropas waren damals durch einen dichten Ascheregen verdunkelt. Ein Eldorado für Vulkanforscher ist die russische Halbinsel Kamtschatka: 168 Vulkane, unzählige Geysire und Schwefelseen markieren dort nur den sichtbaren Rahmen für ein Phänomen, das Geowissenschaftler als das Herz des "Pacific Ring of Fire" deuten. Erdbeben und Vulkanerruptionen erschüttern die 1.200 Kilometer lange Halbinsel im Wochenrhythmus. Auf Island stoßen die eurasische und die nordamerikanische Erdplatte aufeinander. Noch immer driften Europa und Amerika um etwa zwei Zentimeter pro Jahr auseinander - auseinandergedrückt von der mit aller Kraft nach oben strebenden Magma im Inneren der Erde. Weitere Vulkane gibt es auf den Galapagosinseln, die Äolischen Inseln mit dem Namensgeber aller Vulkane, Vulcano und dem Stromboli, sowie das Vulkanmassiv Tongariro auf Neuseeland.

Auf dieser Etappe der 24-stündigen Reise um die Welt geht es um "Die Welt der Vulkane".

Sonntag, 02.12.12
20:15 - 21:00 (45 Min.)
Stereo