Radio bei ARD.de

mein radio.ARD.de

Passwort vergessen?

Vergessen?
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren Benutzernamen ein:

Wir haben eine E-Mail mit Informationen zum Zurücksetzen des Kennworts an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet. Bitte prüfen Sie Ihre Mail.

Benutzer nicht gefunden
Es wurde kein passender Benutzer gefunden.

Suche anzeigen

02.11.2013

15:53 bis 17:00

SWR 2

SWR2 Hörspielwochenende

Altersglühen oder Speed Dating für Senioren

Gewinnerstücke der ARD Hörspieltage (8/9)

Von Jan Georg Schütte
Mit: Christoph Bantzer, Brigitte Buhre, Hille Darjes u.a.
Regie: Jan Georg Schütte
(Produktion: NDR 2010/Länge 67 Minuten)
Dieses Hörspiel steht nach der Sendung ein Jahr zum Download auf SWR2.de/hoerspiel


Wie flirte ich, wenn ich keine Illusionen mehr habe oder: wie flirte ich mit einer gehörigen Portion Lebenserfahrung? Kann man im Alter in Liebesdingen noch einmal ganz neu anfangen? Sechs einsame Herrschaften im Alter zwischen 70 und 80 Jahren möchten raus aus ihrer Einsamkeit und trotz oder gerade wegen ihres fortgeschrittenen Alters jemanden kennen lernen, mit dem sie die letzten Jahre ihres Lebens verbringen können. Zu diesem Zweck haben sie sich zu einem Speed Dating angemeldet, eine Veranstaltung, bei der sich eine größere Anzahl von Männern und Frauen in kürzester Zeit möglichst viel über sich austauschen. Die Figuren, ihre Biographien und ihre Geschichten werden für dieses Hörspiel mit den Darstellern zusammen in Improvisationen gefunden. Vorgeführt wird die alltägliche Praxis des Speed Datings, die auf der Annahme gründet, die ersten Sekunden einer Begegnung seien maßgeblich in Sachen Liebe.


"Fünf Frauen und fünf Männer zwischen Ende 60 und Ende 80 treffen in einem Hamburger Café zusammen, um sich in einem verbalen Reihum der Paarungen jeweils acht Minuten lang miteinander bekannt zu machen. Im knappen Zwiegespräch mit dem wechselnden Gegenüber, aber auch im inneren Monolog der einzelnen Figuren entsteht - illusionslos und komisch zugleich - ein Beziehungsreigen aus Sympathie und Antipathie, aus Anziehung und Abwehr. Dass sich die heikle Grundsituation dieses Hörspiels in ein bezwingendes Ensemble verwandeln kann, liegt in hohem Maße auch an der außerordentlichen Improvisationskunst der zehn Schauspieler. Aus den Rollenvorgaben entwickeln die Dialogartisten prägnante Figuren. Gerade weil Authentizität simuliert, also kunstvoll hergestellt wird, wirkt "Altersglühen" so real wie lebenswahr. (Aus der Begründung der Jury)


"Altersglühen" erhält den Deutschen Hörspielpreis er ARD 2011.


Bei twitter posten... Bei Facebook posten... Bei Google Bookmarks posten...