Radio bei ARD.de

mein radio.ARD.de

Passwort vergessen?

Vergessen?
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren Benutzernamen ein:

Ihr Passwort wurde verschickt
Sie finden es in Kürze in Ihrem E-Mail-Eingang.

Benutzer nicht gefunden
Es wurde kein passender Benutzer gefunden.

Suche anzeigen

05.02.2013

09:05 bis 10:00

Bayern 2

radioWissen

Drehbücher menschlicher Entwicklung

Die Heldenreise / Das Märchen

Die Heldenreise - Typologie einer Erzählung
von Klaus Uhrig


Die Gesichter verraten alles: Dieser Film ist Schrott. Wir schreiben das Jahr 1976. George Lucas hat gerade eine Privatvorführung gegeben. Eine Vorabversion seines Epos "Krieg der Sterne". Sein Studioboss, seine Freunde, selbst seine Frau - alle sind sich einig: Ein albernes, dummes Märchen, schablonenhaft, zum Misserfolg verdammt. Dann wird dieses Weltraum-Märchen einer der erfolgreichsten Filme jemals. Doch zumindest mit einem hatten die Freunde recht: "Krieg der Sterne" ist tatsächlich schablonenhaft. Und zwar absichtlich. Beim Schreiben des Drehbuchs hat er sich an einem Patentrezept orientiert: An der sogenannten "Heldenreise". Die hatte 1947 der Mythenforscher Joseph Campbell erstmals in alten Märchen entdeckt. Eine grundlegende Erzählstruktur die immer wieder auftaucht und angeblich für fast jede Geschichte funktioniert. Aber gibt es für spannendes Erzählen wirklich eine Zauberformel?


Das Märchen - Struktur und Lebensweg
von Susi Weichselbaumer


Hänsel hätte ein GPS mehr geholfen als Brotkrumen. Rotkäppchen wäre besser bedient gewesen mit einem Pfefferspray im Körbchen gegen böse Wölfe. Aber im Märchen ist eben vieles anders. Nicht nur, weil Märchen meistens von früher sind, sondern weil Märchen einer ganz eigenen Dramaturgie folgen. Da erledigen Frauen bedrohliche Übeltäter nicht selbst oder lassen sich vom Wecker wecken. Wahre Helden reichen hilfreiche Hände und kühne Recken küssen wach. Hexen werden verbrannt. Pfannkuchen laufen um ihr Leben. Zwerge bauen gläserne Särge. Doch nur für den vorübergehenden Gebrauch, denn am Ende siegt immer das Gute über das Böse und wenn sie nicht gestorben sind - lesen Kinder ihre Abenteuer und Liebeshändel noch heute. Dabei waren Märchen ursprünglich gar nicht ausschließlich für Kinder gedacht. Ganz doppelbödig sind Botschaften für Erwachsene mit eingebaut. Die zu entschlüsseln ist eine durchaus spannende bis frivole Aufgabe der Märchenforschung.


Redaktion: Petra Herrmann
Manuskripte bestellen (Bayern 2 Hörerservice)
www.br.de/radio/bayern2/service/manuskripte/manuskripte-bestellen


Die Heldenreise
Typologie einer Erzählung


Das Märchen
Struktur und Lebensweg


Das Kalenderblatt
5.2.1597
Toyotomi Hideyoshi lässt Christen hinrichten
Ausgewählte Beiträge als Podcast verfügbar


Bei twitter posten... Bei Facebook posten... Bei Google Bookmarks posten... Bei delicious posten...
szmtag