Radio bei ARD.de

mein radio.ARD.de

Passwort vergessen?

Vergessen?
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren Benutzernamen ein:

Ihr Passwort wurde verschickt
Sie finden es in Kürze in Ihrem E-Mail-Eingang.

Benutzer nicht gefunden
Es wurde kein passender Benutzer gefunden.

Suche anzeigen

22.11.2012

18:05 bis 18:30

Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung

LED

Lichtquelle der Zukunft?

Zwei Jahre nachdem Europa angefangen hat, sich von der Glühbirne zu verabschieden, scheint die Leuchtdiode, kurz LED, in unserem Alltag angekommen zu sein. Aus modernen Taschenlampen und aus der Fahrrad- und Autobeleuchtung ist sie schon eine Weile nicht mehr wegzudenken.


Jetzt halten LEDs auch Einzug in unsere Wohnungen und Büros, erhellen bereits ganze Stadtviertel - langlebig und Strom sparend. Lampendesigner und Lichtplaner sind fasziniert von den neuen Möglichkeiten, die ihnen die Leuchtdioden eröffnen. Sie versuchen, mit LED-Licht die Aufmerksamkeit von Schülern im Unterricht zu erhöhen. Und sie experimentieren mit Beleuchtung, die Demenzkranke an "verbotenen" Türen und Gängen vorbei leitet.
Doch Leuchtdioden haben auch ihre Tücken. Nur mit großem Aufwand kann man ihnen weißes Licht entlocken, wie wir es von herkömmlichen Glühbirnen gewohnt sind. Und dimmen, also in ihrer Helligkeit verändern, lassen sich LEDs auch nicht ohne technische Tricks. Bevor Leuchtdioden die Glühbirnen in allen Bereichen ohne Abstriche ersetzen können, bleibt noch einiges zu tun. Trotzdem wird den LEDs wohl die Zukunft gehören. Nicht zuletzt, weil sie kein giftiges Quecksilber enthalten - im Gegensatz zu Energiesparlampen und anderen Leuchtstoffröhren.


LED - Lichtquelle der Zukunft?
Von David Globig
Als Podcast verfügbar


Bei twitter posten... Bei Facebook posten... Bei Google Bookmarks posten... Bei delicious posten...
szmtag