• 30.11.2011
      08:45 Uhr
      X:enius Kelten - Barbaren oder Feingeister? | arte
       

      Spektakuläre Funde wie das Fürstengrab vom Glauberg haben in den letzten Jahren für einen regelrechten Keltenboom gesorgt. Keltenausstellungen und nachgebaute Keltendörfer sind gefragte Touristenmagnete.

      Mittwoch, 30.11.11
      08:45 - 09:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Spektakuläre Funde wie das Fürstengrab vom Glauberg haben in den letzten Jahren für einen regelrechten Keltenboom gesorgt. Keltenausstellungen und nachgebaute Keltendörfer sind gefragte Touristenmagnete.

       

      Gerade, dass die Wissenschaftler zugeben müssen, so wenig über diese frühen Europäer zu wissen, scheint die Fantasie des Publikums umso mehr anzuregen.

      Denn die Informationen über die Kelten sind bruchstückhaft und widersprüchlich. Makabre Schädel- und Knochenfunde deuten darauf hin, dass sie grausame Menschenopfer dargebracht haben. Oder waren es vielleicht nur bizarre Rituale, mit denen sie die gefallenen Kämpfer ehrten? Aus Eisen schmiedeten die Kelten das zweischneidige Schwert, das selbst die Römer fürchteten, die sie als wilde, unberechenbare Barbaren beschrieben. Aber sie formten auch feinsten Goldschmuck und webten raffinierte Stoffe, die sie bis hinunter ans Mittelmeer verkauften. Waren die Kelten eher wilde Kerle oder mehr Feingeister? Vermutlich standen sie an der Schwelle zur Hochkultur - bevor ihnen die Truppen Julius Cäsars den Untergang bereiteten.

      Dörthe Eickelberg und Pierre Girard haben im Schweizer Museum Laténium Gelegenheit, den Kelten genauer nachzuspüren. Sie erfahren, warum es "die Kelten" eigentlich gar nicht gab und welche Rolle die Druiden in der keltischen Kultur gespielt haben. Sie hüteten alles Wissen der Kelten, das nie verschriftlicht wurde - und das deswegen mit ihnen unterging.

      Zwei Moderatorenteams führen abwechselnd durch die Sendung:
      Dörthe Eickelberg arbeitet als Regisseurin, steht als Kabarettistin auf Berliner Bühnen und wurde bekannt als freche Moderatorin auf dem Internetportal Watchberlin. Der Franzose Pierre Girard arbeitet seit 2006 als Journalist und Nachrichtenkorrespondent in Berlin.

      Carolin Matzko und Gunnar Mergner präsentierten von 2008 bis 2009 in Doppelmoderation das Jugendmagazin "freiraum" in BR-alpha. Caro Matzko moderiert zudem jeden Freitag das Radio-Szenemagazin "Zündfunk" auf Bayern2. Gunnar Mergner arbeitet als Autor für das BFS-Kinoformat "Kino Kino".

      Wird geladen...
      Mittwoch, 30.11.11
      08:45 - 09:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.12.2017