• 04.02.2010
      23:20 Uhr
      Schwarz Rot Gold - Mission in Hongkong In Gedenken an Dieter Meichsner | NDR Fernsehen
       

      Diesmal führen die Ermittlungen Zaluskowski nach Hongkong. Zufällig hat Kollege Doellke entdeckt, dass ein deutscher Importeur dabei ist, die europäische Konkurrenz mit illegal importierten Videokassetten aus Asien endgültig aus dem Markt zu verdrängen.

      Donnerstag, 04.02.10
      23:20 - 00:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Geänderte Sendezeit!
      Stereo

      Diesmal führen die Ermittlungen Zaluskowski nach Hongkong. Zufällig hat Kollege Doellke entdeckt, dass ein deutscher Importeur dabei ist, die europäische Konkurrenz mit illegal importierten Videokassetten aus Asien endgültig aus dem Markt zu verdrängen.

       

      Auch Brüssel ist auf diese Machenschaften schon aufmerksam geworden - und fordert "Zalu" für eine EUKommission an. Zusammen mit seinen weltgewandten europäischen Kollegen reist Zaluskowski nach Hongkong und Macao. Wer sind die Geschäftspartner des dubiosen Importeurs? Mit welchen Tricks arbeiten sie? Doch gegen die asiatische Mauer des Schweigens kommt auch Zaluskowski anfangs nicht an.
      Seine Kollegen in der Kommission haben schon aufgegeben, aber Zaluskowski unternimmt noch einen letzten Versuch. Wenigstens einer dieser seriösen Herren soll hinter Gitter. Mit hanseatischer Hartnäckigkeit und menschlichem Einfühlungsvermögen entdeckt er einen Riss in der "chinesischen Mauer". Vietnamesische Freunde aus Hamburg helfen ihm, Zugang zu einem Mitarbeiter des weltweit agierenden Elektronikkonzerns zu finden. Endlich kann er ins Zentrum des großen Spinnennetzes abgefeimter Technologiehändler vordringen.

      Anlässlich des Todes von Dieter Meichsner, dem langjährigen Leiter des NDR Fernsehspiels, ändert das NDR Fernsehen sein Programm und sendet am Donnerstag, 4. Februar, ab 23.15 Uhr, eine lange Nacht mit Filmen von Dieter Meichsner.
      Zum Auftakt ermittelt Zollamtsrat Zaluskowski in "Schwarz Rot Gold - Mission in Hongkong". Ein Händler will mit illegal importierten Video-Kassetten aus Asien den deutschen Markt erobern. Dieter Meichsner schrieb Uwe Friedrichsen die Rolle des Zollfahnders auf den Leib. Die Folge der Kultserie "Schwarz Rot Gold" aus dem Jahr 1994 ist ab 23.15 Uhr zu sehen.
      Mit "Novemberverbrecher" haben die Autoren Dieter Meichsner und Karlheinz Dederke den besonderen Stil des politischen Fernsehspiels geprägt. Der Film von 1968 geht der sogenannten Dolchstoßlegende nach. Ein fiktiver Interviewer wendet sich mit Mikrofon und Kamera an Politiker der Weimarer Republik, an Militärs, Soldaten und Journalisten. Er forscht so den Ursachen der Kriegsniederlage und den Vorgängen während der revolutionären Novembertage 1918 in Deutschland nach. So entsteht ein Meinungsmosaik über die vermeintlichen "Novemberverbrecher", zu sehen ist es ab 0.45 Uhr.
      Ab 2.55 Uhr zeigt das NDR Fernsehen den Spielfilm "Wie ein Hirschberger Dänisch lernte" von 1968. Erzählt wird die Geschichte des Juden Wilhelm Heilmann, der 1939 nach Dänemark flieht, dort aber nicht heimisch wird.
      Zu Meichsners bekanntesten Stücken zählt "Alma Mater" (1969), in dem er sehr früh das Gewaltpotential der Studentenproteste kritisch beleuchtete. Das NDR Fernsehen zeigt den Film ab 4.30 Uhr.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 04.02.10
      23:20 - 00:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Geänderte Sendezeit!
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.11.2017