• 05.07.2012
      21:15 Uhr
      freizeit Nasses Vergnügen - Schmidt Max und das Isarfloß | BR Fernsehen
       

      "Ein Vergnügen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang" - so ist es ausgemacht mit Michael Angermeier, Floßmeister und Oberhaupt einer der drei letzten echten Flößerfamilien Bayerns. Und so erfährt der "Schmidt Max", dass sich hinter einer Isar-Floßfahrt weitaus mehr verbirgt, als nur Gaudi, Bier und Brez'n. Bereits um 5.30 Uhr beginnt die Arbeit: 22 Tonnen Floß werden jeden Tag aufs Neue zusammengebaut. Das Fichtenholz wurde zuvor in der richtigen Mondphase gefällt und die Ruder am Floß von Hand geschnitzt.

      Donnerstag, 05.07.12
      21:15 - 21:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      "Ein Vergnügen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang" - so ist es ausgemacht mit Michael Angermeier, Floßmeister und Oberhaupt einer der drei letzten echten Flößerfamilien Bayerns. Und so erfährt der "Schmidt Max", dass sich hinter einer Isar-Floßfahrt weitaus mehr verbirgt, als nur Gaudi, Bier und Brez'n. Bereits um 5.30 Uhr beginnt die Arbeit: 22 Tonnen Floß werden jeden Tag aufs Neue zusammengebaut. Das Fichtenholz wurde zuvor in der richtigen Mondphase gefällt und die Ruder am Floß von Hand geschnitzt.

       

      Dann beginnt der gemütliche Teil: Nach dem Start in Wolfratshausen geht's durch die Pupplinger Au, vorbei am römischen Grenzfels "Georgenstein", bis man dann mit 40 Sachen die längste Floßrutsche Europas hinunterbrettert! Warum der "Schmidt Max" dann aber am Ziel in München immer noch nicht nach Hause darf - wird in "freizeit" verraten.
      Wein aus Italien, Kohle aus Penzberg: Bis 1957 waren Flöße auf der Isar unterwegs - als schnellstes und günstiges Transportmittel für Waren aus dem bayerischen Oberland. Ohne Floß war, bis zur Erfindung der Eisenbahn, buchstäblich "nichts los". Der Bau des Stephansdoms in Wien und der Münchner Frauenkirche wäre erst gar nicht möglich gewesen. Heute besitzen nur noch 3 Flößer-Familien das Recht, die Isar zu befahren - und bieten statt Marmor, Holz und Stein nun Bratwürstl, Halsgrat und Bier an.
      Mitten drauf, statt nur dabei: Neben Loisach und Isar lassen sich auch die Rodach bei Wallenfels in Franken und der Main mit dem Floß befahren. Während es auf dem Main mit einem Glas Wein in der Hand eher gemütlich zugeht, bleibt auf der Rodach keine Hose trocken. Wer jedoch ein richtiges Abenteuer sucht, wird in Montenegro fündig. Dort lockt die Tara-Schlucht mit einer dreitägigen Wildwasserfahrt.

      Seit 1991 wird die schönste Zeit zwar nicht neu erfunden, aber anders gezeigt: Bayerisch, hintergründig, informativ und mit dem "Schmidt Max". Der TV-Moderator ist nicht nur Handwerker, Geschichtenerzähler und Weltenbummler - er ist auch ein umtriebiger Lebenskünstler und ein bayerisches Urgestein. "freizeit" - immer 14-tägig donnerstags um 21.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 05.07.12
      21:15 - 21:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.10.2017