• 13.12.2012
      03:35 Uhr
      Kontrovers - Das Politikmagazin Moderation: Ursula Heller | BR Fernsehen
       

      Themen:

      • Arbeitgeber Kirche - miese Bezahlung beim Rettungsdienst
      • Erkältungssäfte für Kinder - Ärzte waren vor Nebenwirkungen
      • Vom Landtag in den Slum - Ex-Abgeordnete hilft Kindern in Afrika
      • Kontrovers extra - Der Ökoschwindel
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 13.12.12
      03:35 - 04:10 Uhr (35 Min.)
      35 Min.

      Themen:

      • Arbeitgeber Kirche - miese Bezahlung beim Rettungsdienst
      • Erkältungssäfte für Kinder - Ärzte waren vor Nebenwirkungen
      • Vom Landtag in den Slum - Ex-Abgeordnete hilft Kindern in Afrika
      • Kontrovers extra - Der Ökoschwindel
       
      • Arbeitgeber Kirche - miese Bezahlung beim Rettungsdienst

      Kirchliche Rettungsdienste werben mit ihrem christliches Leitbild. Doch immer mehr Mitarbeiter kirchlicher Einrichtungen berichten über schlechte Stimmung und noch schlechtere Löhne. Werden hehre Werte der Rendite geopfert? Grundsätzlich gilt: Kirchliche Wohlfahrtsverbände wie Caritas, Malteser, Johanniter oder Diakonie müssen sich nicht an die von den Gewerkschaften ausgehandelten Tarifverträge halten. Gemäß dem sogenannten Dritten Weg , dem kirchenspezifischen Arbeitsrecht, bestimmen sie selbst über ihre Lohnpolitik. Die Kirchen haben sich aber dazu verpflichtet, sich bei der Bezahlung an Tarifverträgen zu orientieren.
      Solange sie sich an diese Abmachung hielten, ging das auch gut. Doch im Wohlfahrtssektor in Deutschland geht es um viel Geld, der Wettbewerb wird immer härter. Und das wird auch auf dem Rücken der Mitarbeiter beispielsweise von kirchlichen Rettungsdiensten ausgetragen: Immer öfter wird unter Tarif bezahlt. Wer sich wehrt, wird unter Druck gesetzt und abgestraft. Wo bleibt hier das viel beschworene christliche Miteinander?

      • Erkältungssäfte für Kinder - Ärzte waren vor Nebenwirkungen

      Jetzt ist Hochsaison für Husten und Schnupfen. Viele Erkältungssäfte für Kinder sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich- obwohl sie für Säuglinge und Kleinkinder gefährlich sein können. Kinderärzte schlagen Alarm. Sie machen schläfrig, manches Kind sogar benommen, sie können Atemstörungen verursachen, im schlimmsten Fall sogar zu Atemstillstand führen: Erkältungsmittel, die sogenannte Antihistaminika der ersten Generation enthalten. Stoffe wie Diphendhydramin, Doxylamin oder Dimenhydrinat, die früher gegen Allergien eingesetzt wurden. In Deutschland sind diese Medikamenten-Mischungen auch für ein- bis dreijährige Kinder frei verkäuflich. Anders als in anderen Ländern. Kinder- und Jugendärzte warnen jetzt. Denn: Ein Husten ist harmlos, das falsche Medikament dagegen kann gefährlich sein.

      • Vom Landtag in den Slum - Ex-Abgeordnete hilft Kindern in Afrika

      18 Jahre lang saß Ruth Paulig für die Grünen im Bayerischen Landtag. 2008 war Schluss. Aber Ruhestand? Von wegen. Jetzt engagiert sie sich für Kinder in Kenia. Kontrovers hat Ruth Paulig nach Nairobi begleitet. Es ist ihr neuer Lebensmittelpunkt, sagt die ehemalige bayerische Landtagsabgeordnete: Nairobi in Kenia. Hier verwirklicht sie ihren großen Traum: Eine Schule für Jugendliche aus dem größten Slumgebiet Afrikas. Damit diese eine Ausbildung bekommen und eine Zukunft haben. In nur zwei Jahren hat Bauherrin Paulig die Schule hochgezogen. Es wurde nachhaltig gebaut, der Strom kommt aus erneuerbaren Energien - schließlich war Ruth Paulig 18 Jahre lang grüne Landtagsabgeordnete, war Fraktionschefin und Spitzenkandidatin ihrer Partei.
      Mit der Entwicklungshilfe setzt sie ihre politische Arbeit an einem anderen Ort der Welt ganz praktisch fort. Unterstützung und Spendengelder bekommt Ruth Paulig dabei von Sternstunden, dem Hilfsprojekt des Bayerischen Rundfunks. Kontrovers-Reporter Uli Hagmann hat Ruth Paulig nach Afrika begleitet und beeindruckende Bilder mitgebracht.

      • Kontrovers extra - Der Ökoschwindel

      Auf dem Weltklimagipfel wird wieder einmal diskutiert, wie die Erderwärmung gestoppt werden kann. Doch ist die Politik auf dem richtigen Weg? Kontrovers-Extra über Symbolpolitik und Umweltzerstörung unter dem Deckmantel des Klimaschutzes. Biosprit vielen gilt er als ein Mittel zum besseren Klimaschutz. Doch bereits vor zwei Jahren berichtete Kontrovers darüber, dass die Förderung dieses Treibstoffs für eine unglaubliche Ökokatastrophe verantwortlich ist: In Asien wird für den Anbau von Palmölplantagen großflächig Urwald zerstört. Kontrovers konnte zeigen, dass dies auch eine Folge der deutschen und europäischen Klimapolitik ist. Endlich scheint diese Erkenntnis jetzt auch in der Politik angekommen zu sein. Ein neuer Vorschlag der EU-Kommission liegt auf dem Tisch. Doch wird sich die Situation dadurch wirklich verbessern? Experten haben Zweifel!

      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 13.12.12
      03:35 - 04:10 Uhr (35 Min.)
      35 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.05.2017