17.08.2012
20:15 Uhr
Burgund - Macht, Glanz und Reichtum (2/2) Blüte und Untergang - Thema: "Helmut Jedele (1920-2012)" | ARD-alpha
Tipp

Die zweite Folge beginnt mit den ersten Regierungsjahren des Herzogs Philipp, den man "den Guten" nennt. Er kam früh zur Macht, weil sein Vater, Herzog Johann Ohnefurcht 1419 ermordet worden war. Philipp regierte bis 1467, also fast ein halbes Jahrhundert. Nicht zuletzt ihm ist es zu danken, dass sich in dieser Zeit der in ganz Europa bewunderte Staat vergrößerte, festigte und zu höchstem Glanz und Reichtum aufstieg. Am Tage seiner Hochzeit stiftete er den Orden vom Goldenen Vlies, den wohl bedeutendsten Orden der europäischen Geschichte, dessen Großmeister heute Otto von Habsburg ist.

Dass Philips Beiname "Der Gute" nicht unbedingt wörtlich genommen werden darf, zeigt seine Parteinahme für England im 100jährigen Krieg zwischen England und Frankreich und die Auslieferung der von seinen Truppen gefangen genommenen Jeanne d'Arc an die Engländer für einen hohen Geldbetrag. So war er letztlich für den Tod der französischen Nationalheiligen auf dem Scheiterhaufen verantwortlich.

Aber rechtzeitig zog sich Philipp aus diesem hundertjährigen Krieg zurück und während sich Frankreich mühsam erholte, England den Rosenkriegen entgegenging und der Kaiser auf der Suche nach Geld durch sein Reich zog, machten die wohlhabende Städte zwischen Holland und Artois (wie Brügge, Gent, Brüssel) Burgund zum reichsten Staat Europas.

Freitag, 17.08.12
20:15 - 21:00 (45 Min.)
Stereo