23.09.2012
22:00 Uhr
Für einen Korb Trüffel Thema: Lust aufs Land | arte
Tipp

Noch vor einigen hundert Jahren wurde die Trüffel, das schwarze Gold der Erde, den Schweinen zum Fraß vorgeworfen. Heute ist sie das Symbol für die französische Haute Cuisine und hat die Feinschmeckertafeln der ganzen Welt erobert. Durch den Handel mit dem "schwarzen Diamanten" erlebte das Périgord im 19. und 20. Jahrhundert einen enormen Aufschwung. Doch die empfindliche Knolle weicht vor der modernen Zivilisation zurück.

Die Trüffel gilt als Symbol für die Haute Cuisine. Wer als Feinschmecker auf sich hält, muss Trüffel servieren oder zumindest schon einmal gegessen haben. Auf den Märkten haben Touristen und Journalisten mittlerweile die Händler und Metzger verdrängt; sie unternehmen wahre Pilgerreisen in die Herkunftsregion der "schwarzen Diamanten".

Während die Trüffel sich auf dem Rückzug befindet, wird der Markt immer globaler: Die Pilze stammen aus der ganzen Welt, und die ehemaligen Trüffelbauern werden zu lebenden Relikten im Dienste des internationalen Handels. Durch Stellungnahmen der wichtigsten Akteure im Trüffelgeschäft und die Gegenüberstellung mit der Sichtweise der Marketingexperten zeigt der Film, wie das Image der Trüffel nach und nach an die Stelle des eigentlichen Produkts tritt. Aber wer behauptet eigentlich, dass man Trüffeln essen muss, wenn ihr Aroma allein genügt, um die Menschen in Verzückung zu bringen?

Die Regisseurin hat die Hauptfiguren über viele Jahre begleitet und so erhält der Zuschauer nach und nach Zugang zu einer anderen Welt. Einer Welt, in der die Trüffel zum Symbol für etwas wird, das unwiederbringlich verloren geht. Und die südwestfranzösische Region Quercy bildet die großartige Kulisse, die den Veränderungen der Moderne nur wenig abgewinnen kann. Die Dokumentation erhebt keinen journalistischen Anspruch, sie erlaubt vielmehr einen exklusiven Blick in diese Welt, in Begleitung der Filmemacherin und Ethnologin mit einer großen Schwäche für das Land und das Kino.

Die bäuerliche Landwirtschaft geht zurück, aber die Großstädter streben mehr und mehr aufs Land. Ob Rentner oder Jungbauern - das Landleben ist wieder attraktiv. Der Sonntagsthemenabend will "Lust aufs Land" machen, unter anderem mit dem Spielfilm "Willkommen in der Provence".
Der Spielfilm begleitet ein junges Pariser Paar, das getrieben von der Sehnsucht nach einem Neuanfang und Nähe zur Natur in die Provence zieht, um dort eine Pension zu eröffnen.
Im Mittelpunkt der darauf folgenden Dokumentation stehen die Trüffel und das damit verbundene Business. Anschließend zeigt "Brasiliens edle Tropfen" ein junges Paar auf der Suche nach einer authentischen brasilianischen Weinkultur.

Sonntag, 23.09.12
22:00 - 22:55 (55 Min.)
Stereo HD-TV