• 23.04.2018
      22:15 Uhr
      Blackout - Anatomie einer Leidenschaft Spielfilm Großbritannien 1980 | arte Tipp
       

      "Blackout - Anatomie einer Leidenschaft" ist ein mit Art Garfunkel, Harvey Keitel und Theresa Russell prominent besetzter Psychothriller in raffinierter Montage: Im Wien zur Zeit des Eisernen Vorhangs wird die junge Amerikanerin Milena Flaherty mit einer Überdosis in die Notaufnahme eingeliefert. An ihrer Seite Universitätsprofessor Alex Linden, vorgeblich ein Freund. Polizist Netusil glaubt bald, Unstimmigkeiten zu entdecken.

      Montag, 23.04.18
      22:15 - 00:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.

      "Blackout - Anatomie einer Leidenschaft" ist ein mit Art Garfunkel, Harvey Keitel und Theresa Russell prominent besetzter Psychothriller in raffinierter Montage: Im Wien zur Zeit des Eisernen Vorhangs wird die junge Amerikanerin Milena Flaherty mit einer Überdosis in die Notaufnahme eingeliefert. An ihrer Seite Universitätsprofessor Alex Linden, vorgeblich ein Freund. Polizist Netusil glaubt bald, Unstimmigkeiten zu entdecken.

       

      Stab und Besetzung

      Alex Linden Art Garfunkel
      Polizist Netusil Harvey Keitel
      Milena Flaherty Theresa Russell
      Stefan Vognic Denholm Elliott
      Regie Nicolas Roeg
      Musik Richard Hartley
      Autor Yale Udoff
      Drehbuch Yale Udoff

      Mitten in der Nacht wird ein Krankenwagen zur Wiener Wohnung der jungen Amerikanerin Milena Flaherty gerufen. Den Wagen bestellt hat der amerikanische Psychoanalytiker Alex Linden, Dozent an der Universität, nachdem er seine Bekannte - wie er sagt - unter dem Einfluss einer Überdosis entdeckte. Als sich die Polizei einschaltet, enthüllt sich nach und nach das Bild einer obsessiven Liebe zwischen zwei Menschen, die einander anziehen, deren Charaktere aber eigentlich unvereinbar sind. Hier die impulsive, lebenshungrige, wilde Milena, dort der distinguierte, kühl-intellektuelle Akademiker Linden. Polizist Netusil ist sich bald sicher, dass Linden nicht der einzige Mann in Milenas Leben ist. Und dass Linden in seinen Aussagen gegenüber der Polizei nicht ganz ehrlich war.

      Mit "Blackout - Anatomie einer Leidenschaft" gibt sich der britische Ausnahme-Regisseur Nicolas Roeg experimentierfreudig und unkonventionell im Schnitt. In raffinierter nicht-linearer Erzählweise arbeitet er klug mit Rückblenden und Perspektivwechseln, so dass die Handlung zu einem spannenden Puzzlespiel gerät. Nichts ist wie es anfangs scheint, ähnlich wie in Roegs bekanntem Meisterwerk "Wenn die Gondeln Trauer tragen". Hier wie dort bildet eine an Geschichte und Geschichten reiche Stadt die morbide Kulisse und Seelenlandschaft für ein intensives Gefühlsdrama. In Sigmund Freuds Wien werden Paar- und Dreiecksbeziehungen psychologisch seziert. Das intensive Spiel der Hauptdarsteller, allen voran Theresa Russells, schlägt in den Bann; alles ist elegant gefilmt und mit einer erlesenen Musik veredelt.

      Für "Blackout - Anatomie einer Leidenschaft" erhielt Regisseur Nicolas Roeg internationalen Beifall. Auf dem Toronto International Film Festival erhielt er 1980 den People's Choice Award. Im Jahr darauf wurde er bei den London Critics' Circle Film Awards als Regisseur des Jahres ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 23.04.18
      22:15 - 00:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      • Infos drucken
      • iCal-Export
      • Senden
      • Teilen
      • Erinnerung einrichten Erinnern
      • Um eine Sendung vormerken zu können, müssen Sie sich einloggen bzw. registrieren. Vormerken

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.04.2018