• 09.10.2017
      20:15 Uhr
      Das Russland-Haus Spielfilm USA 1990 | arte
       

      Starbesetzte Adaption eines Spionage-Bestsellers von John le Carré: In den 80er Jahren wird der Londoner Verleger Barley Blair in die Geheimdienstmachenschaften zwischen Ost und West verwickelt. Er soll auf Drängen der Amerikaner und Briten Kontakt zum russischen Physiker "Dante" aufnehmen. Dieser hat - beeinflusst von den Spuren des Kalten Krieges innerhalb seines Landes - ein politisch wichtiges Manuskript verfasst. Als Barley, der als Aushilfsagent einer Sonderspionageeinrichtung agiert, dann noch sein Herz an eine Russin verliert, wird es zusätzlich kompliziert.

      Montag, 09.10.17
      20:15 - 22:15 Uhr (120 Min.)
      120 Min.

      Starbesetzte Adaption eines Spionage-Bestsellers von John le Carré: In den 80er Jahren wird der Londoner Verleger Barley Blair in die Geheimdienstmachenschaften zwischen Ost und West verwickelt. Er soll auf Drängen der Amerikaner und Briten Kontakt zum russischen Physiker "Dante" aufnehmen. Dieser hat - beeinflusst von den Spuren des Kalten Krieges innerhalb seines Landes - ein politisch wichtiges Manuskript verfasst. Als Barley, der als Aushilfsagent einer Sonderspionageeinrichtung agiert, dann noch sein Herz an eine Russin verliert, wird es zusätzlich kompliziert.

       

      Dem Londoner Verleger Barley Blair wird zur Veröffentlichung im Westen ein Buchmanuskript des russischen Physikers "Dante" zugespielt, das angeblich brisante Informationen über das sowjetische Militär und dessen Atomprogramm enthält. Die Geheimdienste der Briten und Amerikaner bestürmen Blair daraufhin, zum Aushilfsagenten einer Sonderspionageeinrichtung zu werden. Um der Sache auf den Grund zu gehen, soll Blair nach Moskau reisen und mit Dante über dessen Ex-Geliebte Katya Orlowa Kontakt aufnehmen. Nur ungern lässt sich Blair darauf ein. Doch als er die schöne Russin kennenlernt, kommen schnell Gefühle ins Spiel. Aber wem kann man trauen? Ein Treffen mit Dante wird lange hinausgezögert. Als die Situation immer brenzliger wird, ist Blair bald von einer neuen Mission angetrieben: Katya soll mit ihm zusammen das Land verlassen. Mit Sean Connery, Michelle Pfeiffer, Klaus Maria Brandauer und Roy Scheider ist der intelligente Spionage-Thriller nach John le Carrés gleichnamigem Roman brillant besetzt. Die Verkörperung des gealterten Spions wider Willen Barley Blair durch Sean Connery, der zuvor den Über-Geheimagenten James Bond spielte, darf als augenzwinkernder Besetzungscoup gelten. Der Film mit geschliffenen Dialogen und stimmigen Charakteren, dessen authentische Vor-Ort-Aufnahmen von Moskau damals eine Besonderheit waren, verwickelt den Zuschauer gekonnt ins undurchsichtige, oftmals von Absurditäten gespickte Netz der Geheimdienste. Die einprägsame Musik stammt vom vielfach preisgekrönten und Oscar-prämierten Jerry Goldsmith.

      Das Buch und der Film "Das Russland-Haus" verpassen den Wendepunkt der Geschichte 1989. Obwohl bei der Veröffentlichung des Romans im Juni 1989 die Grenze zwischen Ungarn und Österreich bereits gefallen war und sich kurz nach Drehbeginn der Mauerfall am 9. November 1989 ereignete, deutet keines beider Medien den baldigen Niedergang der Sowjetunion an.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 09.10.17
      20:15 - 22:15 Uhr (120 Min.)
      120 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.12.2017