• 11.10.2017
      17:15 Uhr
      Mordsidyll In Marseille mit Dominique Manotti - Frankreich auf der Frankfurter Buchmesse | arte Mediathek
       

      Mit dem Krimi als Reiseführer in die Mordsidylle Frankreichs! Der Hamburger Krimiautor Friedrich Dönhoff ist in fünf verschiedene französische Regionen gereist und hat fünf Krimiautoren besucht, deren Bücher neben einem packenden Mordfall immer auch eine Entdeckungstour bieten - landschaftlich, kulinarisch und kulturell. Friedrich Dönhoff hat sich in dieser Folge mit der Schriftstellerin Dominique Manotti in Marseille verabredet und mit ihr die südfranzösische Hafenstadt von heute und damals an den Schauplätzen ihres Romans erkundet.

      Mittwoch, 11.10.17
      17:15 - 17:40 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Mit dem Krimi als Reiseführer in die Mordsidylle Frankreichs! Der Hamburger Krimiautor Friedrich Dönhoff ist in fünf verschiedene französische Regionen gereist und hat fünf Krimiautoren besucht, deren Bücher neben einem packenden Mordfall immer auch eine Entdeckungstour bieten - landschaftlich, kulinarisch und kulturell. Friedrich Dönhoff hat sich in dieser Folge mit der Schriftstellerin Dominique Manotti in Marseille verabredet und mit ihr die südfranzösische Hafenstadt von heute und damals an den Schauplätzen ihres Romans erkundet.

       

      Wie ihr Kommissar kommt auch die Krimiautorin Dominique Manotti aus Paris. Beide blicken von außen auf die südfranzösische Stadt Marseille, in der Commissaire Daquin 1973 seinen ersten Posten antritt. Friedrich Dönhoff, selbst Krimiautor aus Hamburg, hat sich mit der Schriftstellerin Dominique Manotti in der Hafenstadt verabredet und mit ihr das Marseille von heute und damals an den Schauplätzen von Manottis Roman erkundet. In ihrem Buch "Schwarzes Gold" versetzt die Krimiautorin und frühere Professorin für Wirtschaftsgeschichte Dominique Manotti ihren Kommissar Daquin in seine Vergangenheit, als er Anfang der 1970er Jahre seinen ersten Job in Marseille antritt. In der Hafenmetropole muss Daquin einen komplizierten Fall lösen, der ihn tief in das Mafia-Milieu der Stadt führt, die Ölkrise der 1970er Jahre und den Heroinhandel.

      Manotti spazierte mit Friedrich Dönhoff zu Fuß durch Marseille und zeigte ihm die Orte, die ihr als Vorlage dienten: Marseilles ältestes Viertel hinter dem Hafen, das Panier, die monumentale Bahnhofstreppe und das Eveché, das Polizeihauptquartier. Intensive Recherchearbeit in lokalen Zeitungen oder Interviews vor Ort haben Manotti tief in die Stadtgesellschaft geführt. Erst solche Begegnungen oder Entdeckungen wie die authentische Pizzeria Etienne oder die fantastische Landschaft der Calanques, der Felsenklippen vor Marseille, haben Manotti geholfen, das richtige Gespür für ihren Roman und die Figuren zu bekommen. Ein Krimi als Reiseführer, der nicht nur in die schöne Hafenstadt Marseille führt, sondern auch ins Südfrankreich der 1970er Jahre.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 11.10.17
      17:15 - 17:40 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.10.2017